Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 12:14 Uhr

Politik
Nadine Schön mit 93,5 Prozent als Fraktionsvize bestätigt

Kramp-Karrenbauer präsentiert mögliches Ministerteam Nadine Schön (CDU) schaut am 03.03.2017 in der Luminanz in Saarbrücken (Saarland) in die Kamera. Die Vize-Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagfraktion soll im Falle eines Wahlsiegs der CDU bei der Landtagswahl am 26. März den Bereich Bildung, Wissenschaft, Forschung und Digitalisierung als Ministerin übernehmen. Foto: Oliver Dietze/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
Kramp-Karrenbauer präsentiert mögliches Ministerteam Nadine Schön (CDU) schaut am 03.03.2017 in der Luminanz in Saarbrücken (Saarland) in die Kamera. Die Vize-Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagfraktion soll im Falle eines Wahlsiegs der CDU bei der Landtagswahl am 26. März den Bereich Bildung, Wissenschaft, Forschung und Digitalisierung als Ministerin übernehmen. Foto: Oliver Dietze/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ FOTO: Oliver Dietze / dpa
St. Wendel. Von Melanie Mai

Die CDU-Bundestagsabgeordnete Nadine Schön aus Tholey wurde während der Sitzung der CDU/CSU-Bundestagsfraktion am Montag mit überwältigender Mehrheit als stellvertretende Vorsitzende bestätigt. Damit bleibt die 34-jährige Saarländerin auch in dieser Legislaturperiode für die Digitalisierung und Familienpolitik zuständig. „Ich freue mich sehr über dieses großartige Ergebnis und noch mehr auf die Arbeit in den kommenden Jahren. Vor allem in der Familien- und in der Digitalpolitik gibt es noch viel zu tun, was sich auch bei unseren derzeit laufenden Koalitionsverhandlungen zeigt. Zahlreiche wichtige und zukunftsweisende Themen stehen auf der Agenda, die auch die Menschen in meiner Heimat unmittelbar betreffen“, so Schön. Schön hatte bei der Bundestagswahl im September 2017 das Direktmandat im Wahlkreis 298 gewonnen.