| 20:18 Uhr

Handball
Moskitos feiern ersten Auswärtssieg

 Jürgen Hartz sah eine deutliche Leistungssteigerung der Moskitos nach der Pause.
Jürgen Hartz sah eine deutliche Leistungssteigerung der Moskitos nach der Pause. FOTO: Horst Klos / Christian Wulf
Marpingen. HSG Marpingen-Alsweiler gewinnt dank starker Schlussphase mit 23:20 in Osthofen. Von Frank Faber

54 Minuten lang lief Handball-Oberligist HSG Marpingen-Alsweiler im Auswärtsspiel bei der TG Osthofen einem Rückstand hinterher. Die Schlussphase entschieden die Moskitos dann aber mit 4:0 Toren für sich und feierten mit 23:20 den ersten Erfolg in der Fremde in dieser Saison. „Mit Wille und viel Motivation haben wir es über die Abwehrleistung geschafft. Im Angriff hat uns allerdings die Frische gefehlt“, fasste Moskitos Trainer Jürgen Hartz den Auftritt zusammen.


Immerhin schaffte es die HSG so, den zuvor verlustpunktfreien Osthofenerinnen ihre erste Saisonniederlage zu verpassen. „Weil wir in der Schlussphase einige Dinge besser gemacht haben“, meinte Hartz.

In Hälfte eins zog Osthofen zunächst auf 9:5 (22. Minute) davon, musste die nie aufgebenden Moskitos aber immer wieder herankommen lassen. Nach dem Seitenwechsel nutzte die HSG ihre Chancen dann konsequenter und zwang die Gegenspielerinnen, die ab der 50. Minute ihr Pulver verschossen hatten, zu immer mehr Fehlern. „Ziel erreicht, zwei Auswärtspunkte geholt“, hakte Hartz die Begegnung ab.



Mit 6:6 Punkten sind die Moskitos nun Tabellensiebter. Am Samstag, 20 Uhr, geht es in der Marpinger Sporthalle gegen das Topteam und Dritten TV Bassenheim.

Die Tore für die HSG Marpingen-Alsweiler: Michelle Hartz 5/3, Lisa Meier 4, Marie Kiefer 4/1, Solveig Petrak, Lara Hanslik je 3, Denise Jung 2, Nadine Klein, Anna Bermann je 1.