| 20:20 Uhr

Mit Tinte und Papier Kunstwerke entwerfenMit Tinte und Papier bei den Benediktinern in Tholey Kunstwerke entwerfen

Tholey. "Durch die Schrift zur Stille" lautet der Titel eines meditativen Schreibworkshops, der am 9. und 10. Mai in der Benediktinerabtei Tholey stattfindet

Tholey. "Durch die Schrift zur Stille" lautet der Titel eines meditativen Schreibworkshops, der am 9. und 10. Mai in der Benediktinerabtei Tholey stattfindet. Unter der Leitung der Kalligrafin Katharina Pieper aus Homburg erhalten sowohl Neulinge der Kalligrafie, die gerne einmal in die Welt des Schönen Schreibens hineinschnuppern möchten, als auch an diejenigen, die bereits Kurse belegt haben, eine praktische Einführung in die Kalligrafie. Die Grundschrift ist die karolingische Minuskel, deren Basisformen erarbeitet werden. Ziel ist das Schreiben von spirituellen Texten zum Thema "Stille". Außerdem besteht die Möglichkeit, am Mittagsgebet der Mönche teilzunehmen. Seit ihrem Kommunikationsdesign-Studium in Wiesbaden hat Katharina Pieper eine besondere Beziehung zu Feder und Tinte. Das hat sie angespornt und inspiriert. Heute gibt sie selbst ihr Können weiter, in ihren Werken als Schriftkünstlerin und als Lehrerin für Schrift. Sie hat Lehraufträge an Kunsthochschulen, Sommerakademien und Volkshochschulen. Für ihre Kunst ist Pieper 1998 mit dem Internationalen Kalligrafiepreis von Waterlo in Belgien ausgezeichnet worden. Dass Kalligrafie, die Kunst des "Schönschreibens", nichts Altertümliches ist, will sie mit ihren Werken vermitteln. "Kalligrafie ist viel mehr. In eine Schrift kann man Gefühl und Emotion legen, die Schrift kann den Inhalt widerspiegeln." Ihre Arbeiten wurden bereits in Europa, den USA und Afrika ausgestellt. Meist sind es Kombinationen aus Schrift und Malerei. Pieper arbeite auch mit historischen Schriften. Diese kommen beispielsweise bei der Urkunden- und Zertifikatsgestaltung zum Einsatz. Von den Städten Homburg und Blieskastel hatte sie Aufträge in diesem Bereich. Ihren Kursteilnehmern sagt Pieper: "Ein Schreibwerkzeug ist wie ein Musikinstrument. Um es zu beherrschen, muss man sehr viel üben." Die Teilnehmerzahl ist auf 14 Personen beschränkt. Die Kurszeiten sind: Samstag, 9. Mai, zehn bis 18 Uhr, und kommenden Sonntag, 10. Mai, zehn bis 16 Uhr. Der Preis für diesen Workshop einschließlich Bewirtung beträgt 50 Euro. redAnmeldung bei der Gemeinde Tholey, Tel. (06853) 50 80.