| 20:23 Uhr

Fußball
Verbandsliga: Marpingen vor einem schweren Gang

Kreis St. Wendel. Für die Fußballer von Verbandsliga-Spitzenreiter SG Marpingen-Urexweiler steigt an diesem Sonntag, 16.45 Uhr, das Topspiel beim Dritten SV Bliesmengen-Bolchen. „Wir sollten dort schon punkten, doch das wird verdammt schwer“, konstatiert SG-Trainer Oliver Braue. Die Gastgeber liegen mit fünf Punkten Rückstand auf Marpingen noch in Lauerstellung. „Bliesmengen ist heimstark, wer 7:2 gegen die SG Thalexweiler-Aschbach gewinnt, der kann was“, erklärt Braue. Von Frank Faber

Eben jene SG Thalexweiler-Aschbach (Fünfter in der Tabelle) ist am Sonntag ab 15 Uhr beim Liga-Achten FC Freisen zu Gast. „Wir müssen endlich mal in den Rhythmus kommen. Durch die vielen ausgefallenen Spiele haben wir in den nächsten Wochen ein dickes Programm vor uns“, stöhnt FCF Trainer Christian Schübelin. Beim 2:0-Hinrundenerfolg in Thalexweiler hat der FCF seine beste Saisonleistung gezeigt.


Immer enger wird es für den 13. VfL Primstal II. Am Mittwoch gab es eine 0:2-Heimniederlage gegen den SV Habach. „In vielen Teilen war das von uns zu wenig“, bemängelt Co-Trainer Jochen Gläser. An diesem Sonntag, 15 Uhr, ist ein Sieg im Heimspiel gegen den FSV Jägersburg II fast Pflicht. Das gilt auch für den Elften VfB Theley, der zur gleichen Zeit beim punktgleichen Tabellennachbarn FC Palatia Limbach ran muss. Die zuletzt verbuchten Nullnummern gegen Marpingen und Merchweiler haben den VfL im Klassement nicht weitergebracht. „Es geht nur über die Einstellung, spielerisch können wir uns nicht viel verbessern“, meint Trainer Kai Decker.