| 12:41 Uhr

Marpingen
Unbekannter tötet Pferd mit falschem Futter

Die Polizei sucht nach Zeugen.
Die Polizei sucht nach Zeugen. FOTO: dpa / Friso Gentsch
Marpingen. Der fünfjährige Wallach musste eingeschläfert werden. Die Polizei sucht nun nach Zeugen. Von Jana Freiberger

Ein bislang Unbekannter hat am Palmsonntag einem Pferd auf einer Koppel in Marpingen vermutlich absichtlich falsches Futter gegeben. Der fünfjährige Wallach musste in der darauffolgenden Nacht eingeschläfert werden. Das teilte die Polizei am Dienstag (10. April) mit. Das Tier habe trockene, nicht aufgeweichte Rübenschnitzel gefressen – mit der Folge, dass das Futter in Speiseröhre und Magen nach der ersten Wasseraufnahme aufgequollen sei. Trotz einer schnellen Behandlung durch eine Tierärztin und einem anschließenden Aufenthalt in einer Tierklinik konnte das Pferd nicht gerettet werden. Den Angaben des Pferdehalters zufolge, sei das Pferd ein für Turniere ausgebildeter polnischer Trakehner gewesen. Wie die Polizei weiter mitteilt, wurde ein Straverfahren eingeleitet. Hinweise auf den Täter gibt es noch nicht.


Hinweise nimmt die Polizei in St. Wendel (0 68 51) 89 80 oder der Polizeiposten in Marpingen (0 68 53) 50 27 93 entgegen.

>>> Weitere Polizeimeldungen finden Sie auf der Homepage der Saarbrücker Zeitung unter: Blaulicht