Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Transporter gräbt sich in Kiesbett nahe der Marpinger Schule

Mit den Vorderreifen fuhr sich dieser Ford-Transporter im Untergrund fest. Foto: Frank Faber
Mit den Vorderreifen fuhr sich dieser Ford-Transporter im Untergrund fest. Foto: Frank Faber FOTO: Frank Faber
Marpingen. Matthias Zimmermann

Ende eines Rangiermanövers: Ein Kleintransporter hat sich in der Nähe der Gemeinschaftsschule in Marpingen festgefahren. Der weiße Ford-Kastenwagen geriet mit der Vorderachse auf den weichen Untergrund und sank mit den beiden Rädern in den Schotter ein. Erste Versuche, den Wagen wieder aus seiner misslichen Lage zu befreien, schlugen fehl. Mit Unterlagen sollte dies gelingen - erfolglos. Erst nach einiger Kraftanstrengung war der Transporter wieder einsatzbereit. Wieso der Fahrer aus dem Saarpfalz-Kreis überhaupt die Straße verlassen hatte und dort hinkam, wo einst ein Klettergerüst für Kinder gestanden hatte, ist nicht bekannt. Der Vorfall ereignete sich bereits am Samstag.