Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Staus in Alsweiler: Geduldsprobe für Autofahrer und Anlieger

Alsweiler. Volker Fuchs

Wer zurzeit durch Alsweiler fährt, muss geduldig sein. Die B 269 wird am Kreisel saniert, Ampeln regeln den Verkehr. Darüber hinaus gibt es Großbaustellen in den Nebenstraßen Hübel- und Ringstraße. Die Baufirmen haben sich nach Angaben des stellvertretenden Ortsvorstehers Karl-Heinz Kauth geeinigt, den Sanierungsplan zu ändern. So werden laut Kauth die Vorarbeiten am ersten Bauabschnitt der B 269 am Kreisel am Montag beendet. Die Strecke vom Kreisel bis zur Kirche ist später dran. Dafür gehen ab Dienstag die Arbeiten entweder von der Kirche bis zur Tankstelle oder von der Tankstelle bis Ortsende weiter. Am letzten März-Wochenende ist die B 269 gesperrt, dann wird asphaltiert. Das Projekt dauert zwei Monate.