| 20:31 Uhr

Fußball
Recktenwald-Gala an der Marpinger Kirmes

 Björn Recktenwald (rechts) war mit vier Treffern der Mann des Tages bei der SG Marpingen-Urexweiler.
Björn Recktenwald (rechts) war mit vier Treffern der Mann des Tages bei der SG Marpingen-Urexweiler. FOTO: B&K / Bonenberger/
Marpingen. Vier Mal Björn, ein Mal Max: Marpingen fertigt die SG Bostalsee mit 5:0 ab. Hasborn feiert Auswärtssieg. Von Frank Faber

Zweiter Sieg für die Fußball-Verbandsligisten SG Marpingen-Urexweiler und SV Hasborn. Im Kreisduell machte die SG zum Auftakt der Marien-Kirmes vor 350 Zuschauern ein Fass auf und fertigte Neuling SG Bostalsee mit 5:0 (4:0) ab. „Wir waren klar spielbestimmend, der Sieg ist auch in der Höhe verdient“, bilanzierte Trainer Oliver Braue hochzufrieden.


Vier der fünf Tore gingen auf das Konto von Neuzugang Björn Recktenwald. Dabei überließ er zunächst noch seinem Cousin Maximilian den Vortritt. Nach sieben Minuten beförderte der den Ball aus fünf Metern zum 1:0 ins Netz. In der 25. Minute wurde der Torschütze im Strafraum von den Beinen geholt. Den fälligen Elfmeter versenkte Björn Recktenwald zum 2:0. „Das dritte Tor war ein besonders tolles“, schwärmte Braue. Björn Recktenwald stieg im Strafraum hoch und köpfte den von Bruder Sören servierten Freistoß in den Torwinkel (36.). Von  Bostalsee- kam relativ wenig, allerdings noch ein kapitaler Fehlpass vor der Pause. Der Ball von Schlussmann Marco Lencioni landete bei Björn Recktenwald, der das Geschenk aus 25 Metern zum 4:0 (44.) in den Kasten lupfte. Den Schlusspunkt setzte der Torjäger, als er einen Pass von Christof Rauber nach 52 Minuten zum 5:0-Endstand veredelte.

Spannender verlief die Partie des SV Hasborn beim SV Merchweiler. Durch eine Einzelleistung von Mischa Theobald ging der SVH nach 71 Minuten mit 3:2 in Führung. Lukas Biehl beseitigte mit einem Konter zum 4:2 die letzten Zweifel. „Es war gut zu sehen, dass wir es trotz eines phasenweise schlechten Spiels geschafft haben, die Partie zu gewinnen“, sagte Trainer Pascal Bach. Denn jeweils nach den Führungstreffern von Steffen Lenhardt (8.) und Biehl (43./Foulelfmeter) kassierte Hasborn prompt den Ausgleich.



„Das Remis ist leistungsgerecht“, sagte Theleys Mittelfeldspieler Mario Loncar nach dem 1:1 im Heimspiel gegen Bliesmengen. Julian Witsch (19.) traf zum 1:0, Oliver Schramm glich für die Gäste aus (78.). VfB-Trainer Andreas Oberhauser sah kurz vor Schluss die Ampelkarte, Schlussmann Johannes Wagner bewahrte Theley bei einem Schuss von Peter Luck noch vor einer Niederlage.

Mittelfeldspieler Tobias Haupt (51. und 69.) erzielte beide Treffer zum 2:1-Heimerfolg des FC Freisen über den FSV Jägersburg II. „Eine halbe Stunde hatten wir Schwierigkeiten“, gestand Trainer Christian Schübelin. Mit der Einwechslung von Ralph Smith nach dem Seitenwechsel bestimmte Freisen dann aber die Partie.