| 20:09 Uhr

Handball
Moskitos lassen Chancen ungenutzt

Marpingen. Jürgen Hartz, Trainer des Frauenhandball-Oberligisten HSG Marpingen-Alsweiler, gestand: „Unser Gegner war überall besser.“ Deshalb kassierten die Moskitos beim Neuling DJK/MJC Trier II eine deutliche 21:30 (11:14)-Niederlage. Dabei legten die Marpingerinnen in der Anfangsphase noch vor. Anna Bermann traf dreimal zur 4:1-Führung, Marie Kiefer erzielte den 6:4-Zwischenstand (14. Minute). „Dann war es auch vorbei, weil wir unsere freien Chancen nicht reingemacht haben“, grummelte Hartz. Von Frank Faber

Aufsteiger Trier gelang dagegen ein 6:0-Lauf, ehe Lisa Meier mit drei Treffern in Folge zum 9:10 verkürzen konnte. Innerhalb von 13 Minuten zog die Reserve des Zweitligisten nach der 14:11-Pausenführung auf 24:15 davon. Überragende Akteurin war die Ex-Bundesliga-Spielerin Mégane Vallet, die alleine zwölf Tore erzielte. Mit 21:30 gingen die Moskitos am Ende in der Moselstadt baden und stehen nach zwei Spieltagen mit null Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz. Am Samstag, 20 Uhr, muss die HSG im Heimspiel gegen VTV Mundenheim ran.



Die Tore für die HSG: Lisa Meier 5. Anna Bermann 4, Solveig Petrak 4/1, Marie Kiefer 3, Lara Hanslik 3/1, Maike Lehnen, Michelle Hartz je 1.

Das könnte Sie auch interessieren