| 20:18 Uhr

Finanzspritze
Mit Fördergeld neue Projekte ankurbeln

Reinhold Jost übergab einen Förderscheck an den Vorsitzenden des Saarländischen Schullandheimvereins, Volker Weber (rechts).
Reinhold Jost übergab einen Förderscheck an den Vorsitzenden des Saarländischen Schullandheimvereins, Volker Weber (rechts). FOTO: Florian Rech/Gemeinde Marpingen
Berschweiler. Umweltminister Reinhold Jost fördert Biberburg Berschweiler mit 39 500 Euro.

Umwelt- und Verbraucherschutzminister Reinhold Jost hat das Schullandheim und Naturerlebniszentrum Biberburg in Berschweiler besucht. Mit im Gepäck hatte der Minister eine Fördergeldzusage in Höhe von 39 446 Euro an den Saarländischen Schullandheimverein, Träger der Biberburg. „Mit dem Fördergeld werden mehrere Ausbauprojekte in der Biberburg finanziert“, so Jost, „das Schullandheim und Naturerlebniszentrum ist wichtiger Teil der ökopädagogischen Bildung im Saarland und vermittelt Kindern und Jugendlichen seit vielen Jahren Verantwortungsbewusstseins im Umgang mit Natur und der Umwelt.“


Volker Weber, als Bürgermeister der Gemeinde Marpingen Vorsitzender des Saarländischen Schullandheimvereins, dankte Minister Jost und der Landesregierung für die finanzielle Unterstützung der Baumaßnahmen an der Biberburg: „Es freut uns, dass die Arbeit des Teams unserer Biberburg im Ministerium so sehr geschätzt wird, und wir danken für die hohe aktuelle finanzielle Unterstützung sowie die Fördergelder der letzten Jahre.“

Die Biberburg liegt am Rande des Naturschutzgebietes „Täler der Ill und ihrer Nebenbäche“. Dort ist in den zurückliegenden Jahrzehnten durch die Wiederansiedlung von Bibern und anderen Wildtieren eine Wasserwildnis entstanden. Der Saarländische Schullandheimverein, der Zweckverband Natura Ill-Theel und die Gemeinde Marpingen haben für das Schullandheim inmitten der Natur ein ökopädagogisches Programm entwickelt, das Aufenthalte für Schulklassen und Gruppen mit Naturerleben und -begreifen verbindet.