| 20:27 Uhr

Aktion
Mit der „Gangsta Oma“ zum Sieg

Gina Wagner (Mitte) und David Ouhazoune (zweiter Platz, rechts) vor lesebegeisterten Mitschülern.
Gina Wagner (Mitte) und David Ouhazoune (zweiter Platz, rechts) vor lesebegeisterten Mitschülern. FOTO: Markus Mörsdorf
Marpingen. () „Bücher lesen heißt, wandern gehen in ferne Welten, aus den Stuben, über die Sterne.“ Für die Teilnehmer am Marpinger Vorlesewettbewerb sind diese Worte des deutschen Romantikers Jean Paul nachvollziehbar. Acht Jungen und Mädchen traten zum Marpinger Vorlesewettbewerb an, der Teil des bundesweiten Lesewettstreits der Klassenstufe 6 ist. Vor einer Jury, bestehend aus Deutschlehrerinnen, Schülern der Oberstufe sowie der Vorjahressiegerin Sylvana Maria Wilhelm, galt es zwei Vortragsrunden zu überstehen. Zuerst stand die selbst ausgewählte Passage des eigenen Lieblingsbuches auf dem Programm. So las Gina Wagner aus den Jugendroman von Sabine Ludwig: „Hilfe, ich habe meine Lehrerin geschrumpft“. Nach einer zweiten Runde, in der ein unbekannter Textauszug aus David Williams „Gangsta Oma“ vorzulesen war, gewann sie schließlich den Wettbewerb mit Bravour.

Sie wird nun im Februar die Gemeinschaftsschule Marpingen auf Kreisebene vertreten. Gina wie auch die anderen Teilnehmer sind überzeugte Vielleser. Am Marpinger Vorlesewettbewerb hatten teilgenommen: Daja Stoll und Mirjam Pfeilstücker (beide 6a), Diana Henkel und Anneka Kuhn aus der 6b, Daniel Ouhazoune und Gina Wagner aus der 6c sowie Lea Janus und Max Klemm (6d).