| 20:30 Uhr

Zirkus-Projekt
Manege frei für Kinder aus Marpingen

Kinder werden zu Artisten.
Kinder werden zu Artisten. FOTO: Vanessa Herentrey
Alsweiler. Vom 12. bis 17. März läuft wieder das Zirkusprojekt „Zapp-Zarap“ der Gemeinde, des Kinderhorts und der Ganztagssschule.

() Manege frei für die Kinder der Gemeinde Marpingen. Vom 12. bis zum 17. März schlägt eine Woche lang das Zirkusprojekt „Zapp-Zarap“ sein  Zelt am Kinderhaus in Alsweiler auf. In Kooperation mit dem Jugendbüro der Gemeinde, der Freiwilligen Ganztagsschule und dem kommunalen Kinderhort werden in dieser Woche Kinder unter pädagogischer Anleitung zu Akrobaten, Clowns, Hochseilartisten oder Feuerspuckern ausgebildet.


In einer Vielzahl von Workshops bringen Künstler des Zirkusprojektes und zuvor angeleitete Erzieher und Pädagogen der Betreuungseinrichtungen der Gemeinde Marpingen den jungen Artisten, das Zirkushandwerk bei. Unter dem Motto „Kannst du nicht war gestern“ trainieren die Kinder eine Woche lang für einen großen Auftritt in der Manege. Dabei steigern die kleinen Artisten ihr Selbstvertrauen, ihre Teamfähigkeit, ihr Konzentrationsvermögen sowie ihre Ausdauer. Die Teilnehmer sollen auch eine Menge Spaß haben und neue Freundschaften knüpfen. Das Training findet vom 12. bis 16. März, 14 bis 17 Uhr, statt.

Höhepunkt der Woche mit dem Zirkus „Zapp-Zarap“ ist die Aufführung der Kinder am Samstag, 17. März, im Zirkuszelt am Kinderhaus Alsweiler. Nun zeigen die Kinder dem Publikum, was in ihnen steckt. Sie jonglieren, sie zaubern und verzaubern, sie belustigen und sie bringen eine knisternde Spannung in die Manege. Untermalt wird die Show mit professionellen Lichteffekten, Tontechnik, Popcornduft und sicherlich auch tosendem Applaus.

Die Teilnahme bei der Projektwoche kostet zehn Euro, die Anmeldung für jedes weitere Geschwisterkind kostet fünf Euro (inklusive Verpflegung). Anmeldefrist ist der 28. Januar. In allen vier Ortsteilen werden in der Woche Busse eingesetzt, die die Kinder zum Training und zurück bringen.

Weitere Infos und Anmeldung beim Jugendbüro Marpingen, Telefon (0 68 53) 9 22 4 28, Mobil: (0170) 5 74 80 42, E-Mail: jugendbuero@marpingen.de.



Spannung hinter dem Vorhang.
Spannung hinter dem Vorhang. FOTO: Vanessa Herentrey