| 20:01 Uhr

Kostenloses Konzert
Musikprojekt gegen Rassismus und für Toleranz

 Die Band Brillant präsentiert Ende April ihre neue CD in Berschweiler.
Die Band Brillant präsentiert Ende April ihre neue CD in Berschweiler. FOTO: Florian Rech/Gemeinde Marpingen
Berschweiler. Die Band Brillant stellt ihre neue CD vor. Mit den Liedern möchten die Musiker auf gesellschaftliche Probleme aufmerksam machen. Von red

Die Gemeinde Marpingen, der Landkreis St. Wendel und der Arbeiterwohlfahrt-Landesverband Saarland laden zum Auftakt ihres gemeinsamen Musikprojekts gegen Rassismus und für Toleranz zu einem kostenlosen CD-Release-Konzert. Am Samstag, 27. April, steht um 20 Uhr die Band Brillant mit ihrer brandneuen CD „kEin Weg – Songs für Toleranz“ auf der Bühne in Bruche Wirtschaft in Berschweiler. Das teilt ein Sprecher der Gemeinde mit.


„Es wäre ein großer Fehler, würden wir Undemokraten, Populisten und Rassisten alleine die Bühne überlassen“, sagt der Marpinger Bürgermeister Volker Weber (SPD), der zusammen mit dem St. Wendeler Landrat Udo Recktenwald (CDU) das Musik-Projekts initiiert hat. In Zusammenarbeit mit dem Marpinger Liedermacher Jürgen Brill haben die drei Kooperationspartner das CD-Projekt „Brillant: kEin Weg – Songs für Toleranz“ entwickelt. Mehrere Monate arbeiteten Jürgen Brill und seine Band Brillant nach Angaben des Gemeinde-Sprechers im Tonstudio und haben an den Liedern gefeilt. Nun ist das Album  mit deutschsprachigen Songs und Texten für Toleranz, Weltoffenheit und die Akzeptanz des Anders-Seins sowie gegen Rassismus und Ausgrenzung.

„Es ist wichtig, Zeichen zu setzen, aufzustehen und zu widersprechen, wenn Rassismus und Intoleranz um sich greifen. Wir leben in einem weltoffenen Landkreis, in unserem Landkreis haben viele Menschen aus den verschiedensten Ländern und Regionen eine neue Heimat gefunden. Sie sind ein Teil von uns. Ausgrenzung und Hass haben hier keine Chance“, sagt Landrat Recktenwald.



Vor dem Hintergrund der aktuell wachsenden Europaskepsis und sich ausbreitender rassistischer Tendenzen möchten die Kooperationspartner nach eigenen Angaben ein Zeichen für Völkerverständigung und Toleranz setzen. „Ziel unseres Projektes ist es, mit den Songs und der Musik der Band Brillant Menschen aufzurütteln, auf gesellschaftliche Probleme aufmerksam zu machen und Lösungsansätze zu zeigen“, erklärte Bürgermeister Weber.

Die Songs des Musik-Projektes gibt es nicht nur bei den Auftritten der Band Brillant in der Region zu hören. Die Lieder werden auch auf CD und mehreren Musikstreaming-Diensten angeboten.