| 20:21 Uhr

Handball
Handball-Oberliga: Moskitos bauen Tabellenführung aus

Marpingen. Mit einem 29:22 haben die Oberliga-Handballerinnen der HSG Marpingen-Alsweiler die Auswärtshürde bei der TG Waldsee genommen. Weil der Tabellenzweite HSG Hunsrück mit 22:24 in Osthofen patzte, ist der Vorsprung des Spitzenreiters in der Tabelle auf drei Punkte angewachsen. Von Frank Faber

„Wir werden konzentriert weiter trainieren, es sind noch zehn Spiele. Da ist noch nichts entschieden“, sagte Moskitos Trainer Jürgen Hartz. Sein Team startete hellwach in die Partie beim Liga-Neunten Waldsee und hatte nach 20 Minuten eine 10:5-Führung herausgeworfen. Daraufhin tauschte Hartz sein Personal – und Waldsee schaffte bis zum Pausenpfiff den 12:12-Ausgleich. „Das geht auf meine Kappe. Das Auswechseln war dann doch wohl etwas zu viel des Guten“, meinte der Übungsleiter selbstkritisch.


Nach dem zwischenzeitlichen Spielstand von 16:16 sorgten Rück­raumspielerin Joline Müller und Kreisläuferin Anna Bermann dann wieder für eine Drei-Tore-Führung (40. Minute). „Wir haben das Tempo gut angezogen, und ab dem Zeitpunkt war das Ding auch durch“, berichtete Hartz.

In der Schlussphase bekamen Müller und Michelle Hartz noch eine Sonderbewacherin an die Seite gestellt. Ohne Erfolg: Müller traf zum 24:19, Hartz versenkte drei Strafwürfe zum 29:22-Endstand. „Vom Ergebnis her und den 22 Gegentreffern war das in Ordnung“, ordnete Trainer Jürgen Hartz den Auswärtssieg ein. Am kommenden Samstag, 20 Uhr, trifft der Spitzenreiter in der Marpinger Sporthalle auf Schlusslicht TV Engers.



Die Tore für die HSG Marpingen-Alsweiler: Joline Müller 10, Anna Bermann 6, Michelle Hartz 6/3, Solveig Petrak 3, Jana Korn 2, Denise Jung 1, Marie Kiefer 1/1.