| 20:50 Uhr

Partnerschaftsverein
Damit wahre Freundschaften entstehen

Freut sich auf einen regen Austausch der beiden befreundeten Gemeinden: der Vorstand des Partnerschaftsvereins.
Freut sich auf einen regen Austausch der beiden befreundeten Gemeinden: der Vorstand des Partnerschaftsvereins. FOTO: Florian Rech/Gemeinde Marpingen
Marpingen. Neuer Partnerschaftsverein will Bürger-Kontakte zwischen Marpingen und Siculiana vertiefen und Fahrten organisieren. Von red

35 Frauen und Männer haben sich im Sitzungsaal der Gemeinde Marpingen eingefunden, um einen Partnerschaftsverein zwischen den Menschen in der Gemeinde Marpingen und denen in der sizilianischen Stadt Siculiana in Italien zu gründen. „Es bringt wenig, wenn Bürgermeister und Gemeinderäte sich ausschließlich in gegenseitigen Delegationsreisen in ihren Rathäusern besuchen“, sagte Bürgermeister Volker Weber (SPD). Das könnte nur ein Anfang sein. Echte Partnerschaft und Freundschaft könne nur zwischen Menschen entstehen, die sich auch wirklich begegnen.


Nachdem Weber zum Versammlungsleiter gewählt wurde, galt es, die Satzung des Vereins festzulegen. Dessen Hauptaufgabe ist laut Gemeinde Marpingen der Austausch mit der Partnerstadt in Sizilien. Er soll den Kultur-, Wirtschafts-, und Jugendaustausch zwischen den Kommunen fördern. Zudem will der Verein Fahrten nach Sizilien organisieren. Als Mitgliedsbeitrag wurde ein Mindestsatz von 1,50 Euro festgelegt.

Danach wurde für zwei Jahre ein Vorstand für den neuen Verein gewählt. Zum Vorsitzenden des Vereins wurde einstimmig Pasqualino Burgio aus Marpingen ernannt. Burgio dankte den Anwesenden für seine Wahl und der Gemeinde für die Unterstützung bei der Vorbereitung der Vereinsgründung. „Es freut mich, dass sich so viele Menschen im Verein engagieren wollen und für den Austausch mit Italien interessieren. Ich werde mein Bestes geben, um den Verein gut zu lenken“, sagte der neue Vereinsvorsitzende. Den zweiten Vorsitz übernahm nach einer Wahl Bürgermeister Volker Weber als Vertreter der Gemeinde, da sich nach einer Vorschlagsrunde zunächst kein Kandidat fand. Alle anderen Ämter wurden jedoch zügig besetzt.



Nach der Vorstandswahl unterschrieb der neue Vorstand die Gründungssatzung. Giacomo Santalucia, Präsident des deutsch-italienischen Bildungs- und Kulturinstituts Saarbrücken und Initiator der Städtepartnerschaft zwischen Marpingen und Siculiana, sowie der Marpinger Ortsvorsteher Manfred Wegmann spendeten dem frisch gegründeten Verein anschließend zusammen
250 Euro.

Informationen zum Verein oder zum Beitritt gibt es beim Vorsitzenden Pasqualino Burgio, Auf der Sang 25, 66646 Marpingen. Tel. (0176) 66  88  73  93 oder im Rathaus, Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit und Kultur, Tel. (0  68  53) 9  11  61  21.