| 20:20 Uhr

Veranstaltungs-Reihe
Gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit

Der Musiker Uli Valnion wird neben Liedern gegen den Faschismus auch eigene Texte und Melodien vortragen.
Der Musiker Uli Valnion wird neben Liedern gegen den Faschismus auch eigene Texte und Melodien vortragen. FOTO: Uli Valnion
Marpingen. Das neunte Marpinger Mühlengespräch bezieht eindeutig Stellung. Von red

Mit gleich zwei Veranstaltungen im Frühjahr sowie im Spätsommer, die Position gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit beziehen, setzen die Gemeinde Marpingen und der Verein „Wider das Vergessen und gegen Rassismus“ ihre bereits im Jahr 2006 gemeinsam begonnene Veranstaltungsreihe „Marpinger Mühlengespräche“ im Kulturzentrum Alte Mühle fort.


Das neunte „Marpinger Mühlengespräch“, das am Dienstag, 8. Mai, am Jahrestag der Befreiung vom Nationalsozialismus, geplant ist, gestaltet der Liedermacher Uli Valnion. Ab 19 Uhr beginnt die Veranstaltung, die von der evangelischen Kirchengemeinde St. Wendel mitveranstaltet wird, unter dem Titel „Heimweh – Hoffnung – Todesangst“.

Das Programm von Uli Valnion enthält nach Angaben der Veranstalter Lieder und Texte aus den Konzentrationslagern, traditionelle Lieder gegen den Faschismus, aber auch eigene Texte und Melodien. Zwischen den Liedern gibt es Informationen zur Entstehung der Texte und ihren Verfassern. „Heimweh – Hoffnung - Todesangst“ ist dennoch kein reines Liederprogramm. Die Geschichte der Kinder vom Bullenhuser Damm wird von Uli Valnion genauso erzählt wie die Geschichte vom Zirkus Konzentraziani. Bilder komplettieren den Vortrag. Der Eintritt ist frei.



Weitere Infos im Kulturamt der Gemeinde Marpingen, Tel. (0 68 53)
9 11 61 21 oder -1 22).