| 20:13 Uhr

Schule
Freundschaften über die Schulbank hinweg

Die fanzösischen Gäste sammelten Eindrücke über das deutsche Schulsystem. Hier Philémon Winter, Simon Krämer, Ariane Oesch, Léa Specht, Selina Spohn und Lucy Becker (von links).
Die fanzösischen Gäste sammelten Eindrücke über das deutsche Schulsystem. Hier Philémon Winter, Simon Krämer, Ariane Oesch, Léa Specht, Selina Spohn und Lucy Becker (von links). FOTO: Markus Mörsdorf
Marpingen. Drei Austauschschüler aus dem Elsass waren eine Woche lang zu Gast in der Oberstufe der Gemeinschaftsschule Marpingen.

(red) Einen Einblick in das deutsche Schulsystem erhielten drei Austauschschüler aus dem Elsass. Sie nahmen eine Woche am Unterricht der Oberstufe der Gemeinschaftsschule Marpingen teil.


Ariane Oesch, Philémon Winter und Léa Specht waren auf Einladung ihrer Austauschpartner ins Saarland gekommen. „Sie nutzten die Gelegenheit, sich über die Unterrichtsmethoden, die Schulorganisation und die Lerninhalte zu informieren, vor allem aber um ihre Deutschkenntnisse zu vertiefen“, erzählt Markus Mörsdorf, Lehrer an der Gemeinschaftsschule. Drei Marpinger Schüler, Lucy Becker, Selina Spohn und Simon Krämer, hatten im vergangenen September bereits zwei Wochen im elsässischen Barr verbracht, wo sie ihr obligatorisches Sozialpraktikum in den Sozialeinrichtungen der drei Schulen von Barr absolvierten. Darüber hinaus besuchten sie den Unterricht der seconde des Lycée Schuré de Barr und lernten hierbei auch ihre Austauschpartner kennen. „Das freundschaftliche Verhältnis, das sich hieraus entwickelte, führte nun zum Gegenbesuch, der wohl nicht der letzte gewesen sein wird“, sagt Mörsdorf.

Der deutsch-französische Schüleraustausch in der Oberstufe ist Teil des Projektes der Gemeinschaftsschule Marpingen und des Oberstufengymnasiums Lycé Schuré de Barr en Alsace, das auch gemeinsame politische und literarische Studienfahrten beinhaltet. Ziel sei es, die Sprachkompetenzen zu vertiefen, sich kennenzulernen und die politischen Herausforderungen in der Großregion zu diskutieren.