| 20:08 Uhr

DVD-Tipp
Ein Kämpfer für die Bürgerrechte

 Mit US-Präsident Lyndon B. Johnson beschäftigt sich LBJ.
Mit US-Präsident Lyndon B. Johnson beschäftigt sich LBJ. FOTO: Verleih
St. Wendel. Neue DVD beleuchtet das Leben und Wirken von US-Präsident Lyndon B. Johnson. Von Melanie Mai

Eine ungewöhnliche Sicht auf das Kennedy-Attentat bietet der Film „LBJ“, der am 15. Januar auf DVD erscheint. Noch dazu gibt der Film die Möglichkeit, sich ein besseres Bild von Lyndon B. Johnson zu machen, einem eher unbekannteren US-Präsidenten.


Zum Inhalt: Am 22. November 1963 wurde mit John F. Kennedy der beliebteste US-Präsident der Geschichte ermordet. Am gleichen Tag übernahm sein Vize Lyndon B. Johnson  das Amt und wurde zu einem der bemerkenswertesten US-Präsidenten aller Zeiten. Während seiner Amtszeit kämpfte er für bürgerrechtliche und soziale Reformen, wie die Gleichberechtigung der Afroamerikaner, die das Ende der Rassentrennung zur Folge hatte. Trotzdem ist die Erinnerung an LBJs nach wie vor zwiegespalten. Mit seinem Namen sind auch die Schrecken des Vietnamkriegs verbunden, sein direkter politischer Amtsstil war umstritten, legendär sind seine Schimpftiraden. Doch zweifelsohne prägen seine Ideen und innenpolitischen Errungenschaften die USA noch bis heute. In einer der dunkelsten Stunden der amerikanischen Geschichte, wurde er zum Anführer, der JFKs Vermächtnis fortsetzte und die Nation einte.