| 20:15 Uhr

Tourismus
Mandatsträger unterstützen einmütig den geplanten Bau

St. Wendel. Kreistag befürwortet Vereinbarung in Sachen Freizeitweg.

Der geplante Bau des 30,5 Kilometer langen Radweges zwischen Freisen und Nonnweiler auf ehemaligen Bahntrassen findet ungeteilte Unterstützung im Kreistag St. Wendel.


Einstimmig hat der Kreistag auf seiner jüngsten Sitzung der öffentlich-rechtlichen Vereinbarung zum Bau des Weges zugestimmt.  Hohe finanzielle Unterstützung kommt vom Saarland und auch vom Bund. So wird der Bauabschnitt in Freisen von der Eisernen Brücke bis Wolfersweiler (8,1 Kilometer) vom Land gefördert, der Bauabschnitt von Wolfersweiler bis Bierfeld (22,4 Kilometer) aus Mitteln des Bundes-Umweltministeriums.

Von geplanten Gesamtkosten von 9,2 Millionen Euro trägt der Bund somit knapp fünf Millionen Euro und das Land 2,96 Millionen Euro. Der Landkreis St. Wendel gibt seinerseits einen Zuschuss von 600 000 Euro, den verbleibenden Anteil von knapp 700 000 Euro tragen die drei Kommunen.