Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:07 Uhr

Jugendfeuerwehr in Namborn sehr aktiv

Namborn. Ein aktives Jahr liegt hinter der Jugendfeuerwehr des Löschbezirks Namborn. Das berichtete der Jugendbeauftragte Florian Frei in der Hauptversammlung. Es fanden 23 Dienste statt. Zum Programm der feuerwehrtechnischen Ausbildung gehörte Brennen und Löschen, Fahrzeug- und Gerätekunde, Stiche und Knoten, Erste Hilfe, Unfallverhütung und Brandschutz

Namborn. Ein aktives Jahr liegt hinter der Jugendfeuerwehr des Löschbezirks Namborn. Das berichtete der Jugendbeauftragte Florian Frei in der Hauptversammlung. Es fanden 23 Dienste statt. Zum Programm der feuerwehrtechnischen Ausbildung gehörte Brennen und Löschen, Fahrzeug- und Gerätekunde, Stiche und Knoten, Erste Hilfe, Unfallverhütung und Brandschutz. Mit Kegeln, Minigolf, Schwimmen und mehrere Gesellschaftsspiele wurde einiges angeboten. Die Gruppe war für eine Woche ins Zeltlager nach Wienhausen (Niedersachsen) gegangen, gewann dort die Lagerolympiade und beteiligte sich auch am Leistungsmarsch der Jugendfeuerwehren im Kreis St. Wendel. Den eigenen Jahreswettbewerb 2008 mit fünf Stationen gewann Florian Schuld gefolgt von Michael Ames und Sebastian Thull. Mitglieder der Jugendfeuerwehr Namborn verkauften auch wieder Martinslose für einen sozialen Zweck. Der Erlös, 662,50 Euro wurde für die Einrichtung des Namborner Raawekellers gespendet. Der Gruppe gehören 22 Mitglieder an, 14 Jungen und acht Mädchen. Jugendbeauftragter Florian Frei bedankte sich bei seinem Betreuerteam und der Löschbezirksführung. se