Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 11:27 Uhr

Polizei
Im Landkreis brennen am Sonntag zwei Autos

Symbolbild: Carsten Rehder/ dpa
Symbolbild: Carsten Rehder/ dpa FOTO: Carsten Rehder / dpa
St. Wendel. Gleich zwei Autos im Landkreis St. Wendel haben am Sonntag Feuer gefangen. Von Sarah Konrad

Wie die Polizei mitteilt, musste die Feuerwehr gegen 15.15 Uhr in die St. Wendeler Innenstadt ausrücken. Dort hatte ein Fußgänger in einem Wagen Flammen bemerkt, die sich vom Armaturenbrett ausgehend ausbreiteten. Die Einsatzkräfte löschten das Feuer und stellten als Brandursache einen technischen Defekt fest. Die Fahrerin besuchte zu diesem Zeitpunkt den Fastnachtsumzug. Polizisten haben ihre Wertgegenstände und andere Utensilien sicher gestellt und konnten diese später wieder der Frau übergeben, heißt es in der Pressemitteilung. Am Auto sei ein nicht unerheblicher Schaden entstanden.

Ein weiterer Wagen ist um 15.30 Uhr zwischen Oberkirchen und Schwarzerden in Flammen geraten. Hier habe eine Frau während der Fahrt einen Brandgeruch bemerkt. Als sie anhielt, begann der Motor sofort zu brennen. Laut Polizeiangaben ist das Auto völlig ausgebrannt.