| 20:07 Uhr

"Hell Fire" spielen bei der Pfingstkirmes in Mosberg-Richweiler

Mosberg-Richweiler. Auf ein abwechslungsreiches Live-Programm sowie einen bunten Vergnügungspark für die Jugend können sich die Kirmesgäste bei der diesjährigen Pfingstkirmes in Mosberg-Richweiler freuen. Am Samstag, 30. Mai, wird ab 20.30 Uhr beim "Village Rock-Konzert" im Zelt abgetanzt. Die Band "Hell Fire" will ein Höllenfeuer entfachen

Mosberg-Richweiler. Auf ein abwechslungsreiches Live-Programm sowie einen bunten Vergnügungspark für die Jugend können sich die Kirmesgäste bei der diesjährigen Pfingstkirmes in Mosberg-Richweiler freuen. Am Samstag, 30. Mai, wird ab 20.30 Uhr beim "Village Rock-Konzert" im Zelt abgetanzt. Die Band "Hell Fire" will ein Höllenfeuer entfachen. Es folgt die Gruppe Rawface' mit Songs von Bon Jovi, AC/DC, Queen bis hin zu den Ärzten. Am Sonntagmorgen ab 10.30 Uhr wird der MGV Mosberg-Richweiler mit Sangesbrüdern befreundeter Vereine beim Sängerfrühschoppen auftreten. Nachmittags kann man sich ab 15.30 Uhr auf Stimmungsmusik des Musikvereins Wolfersweiler/Gimbweiler freuen. Ab 21 Uhr lässt die Party-Showband "Die Büddenbacher" das Festzelt zur Partymeile werden. Der Montag wird ab zehn Uhr mit einen Pfingstgottesdienst eingeleitet. Ab 15.30 Uhr darf man sich bei Kaffee und Kuchen an den Klängen des Musikvereins Asweiler erfreuen. Am Kirmesdienstag beginnt mit dem Frühschoppen das große Kirmesfinale. Schon ab elf Uhr wird dem Besucher von Karaoke, Tanzeinlagen des Karnevalvereins "Die Dommerschbacher" über die Straußrede bis hin zum gemeinsamen Mittagessen dem Besucher einiges geboten. Um auch das Tanzbein noch einmal selbst schwingen zu können, konnte mit der Gruppe Big Boppers erneut ein gewichtiger Beitrag zur Unterhaltung gewonnen werden. Mit der Beerdigung des Johannes' klingt dann am Abend eine Kirmes aus. red