| 20:08 Uhr

Frühlingsfest in Saal war ein voller Erfolg

Saal. Bei tollem Frühlingswetter feierte der Freizeitclub Saal sein Maifest am und im Dorfgemeinschaftshaus. Die Veranstaltung zog Gäste aus nah und fern an. Sie wurden mit einem ansprechenden Programm unterhalten und mit lukullischen Genüssen verwöhnt. Der Gilde-Baum mit den Wappen Ostertaler Handwerker Vereine begrüßte am Eingang des Festplatzes die Besucher

Saal. Bei tollem Frühlingswetter feierte der Freizeitclub Saal sein Maifest am und im Dorfgemeinschaftshaus. Die Veranstaltung zog Gäste aus nah und fern an. Sie wurden mit einem ansprechenden Programm unterhalten und mit lukullischen Genüssen verwöhnt. Der Gilde-Baum mit den Wappen Ostertaler Handwerker Vereine begrüßte am Eingang des Festplatzes die Besucher.Am Vormittag spielten "Die Ostertaler" mit Blasmusik zum Frühschoppenkonzert im Freien auf. Am Nachmittag führte die Jugendwehr des Löschbezirks Mittleres Ostertal eine Schauübung unter der Leitung von Rüdiger Cullmann, Frank Holzapfel und Felix Lensch vor. Der Kinderchor und der Jugendchor des Gesangvereins Niederkirchen trug unter der Leitung von Stefanie Wachter Lieder vor, darunter "Schau den Menschen nur in die Augen", "Möge die Straße uns zusammenführen" und "Come, let us sing". Eindrucksvoll waren auch die Darbietungen der Ostertaler Alphornbläser, deren Klänge in das Ostertal hineinschallten. Im Gemeinschaftshaus begrüßte die Hausmusikgruppe Walter Harth den Wonnemonat Mai mit Frühlingsliedern und altbekannten Volksliedern. Bei der von Petra Kauf und Angelika Lensch organisierten Tombola gab es rund 500 Preise zu gewinnen. Die zwölf Hauptpreise wurden öffentlich gezogen. Der kleine Felix Molter (Niederkirchen) fungierte als Glücksfee und zog die Gewinner. Ein Wochenende in Düsseldorf gewann Lisa-Marie Meuler (Niederkirchen). Eine Tagesfahrt nach Baden-Baden für zwei Personen ging an Lothar Welter (Saal) und das Buch "Die Sinne" an Angelika Lensch (Saal). Die Preise hatten überwiegend Geschäftsleute aus dem Ostertal und St. Wendel sowie aus der Pfalz gestiftet. Jörg Reuter und Torsten Aulenbacher vom Dreier-Präsidium des Freizeitclubs freuten sich über die sehr gute Resonanz und den reibungslosen Verlauf des Maifestes. kam