| 20:19 Uhr

Freundeskreis Keltischer Ringwall bildet Arbeitskreise

Nonnweiler. Der Freundeskreis Keltischer Ringwall Otzenhausen, ein Verein zur Förderung der Archäologie im Hochwald, hat für seine weitere Tätigkeit verschiedene Arbeitskreise gebildet. Der Arbeitskreis Keramik wird von Gisela Groß geleitet. Peter Becker ist für den Arbeitskreis Holz verantwortlich, Michael Koch für den Arbeitskreis Erze und Marled Mader für den Arbeitskreis Wolle

Nonnweiler. Der Freundeskreis Keltischer Ringwall Otzenhausen, ein Verein zur Förderung der Archäologie im Hochwald, hat für seine weitere Tätigkeit verschiedene Arbeitskreise gebildet. Der Arbeitskreis Keramik wird von Gisela Groß geleitet. Peter Becker ist für den Arbeitskreis Holz verantwortlich, Michael Koch für den Arbeitskreis Erze und Marled Mader für den Arbeitskreis Wolle. Der Arbeitskreis Keramik konstituiert sich am Samstag, 16. Mai, 14 Uhr, im Grabungshaus in Nonnweiler-Bierfeld. Um 16.30 Uhr beginnt ein Spaziergang durch das neu geschaffene Arboretum hinter der Europäischen Akademie in Otzenhausen, an dem auch Kinder teilnehmen können. Für Samstag, 6. Juni, plant der Verein eine Wanderung in Wederath "auf den Spuren der Kelten". Anfang des Monats ist die zweite Ausgabe des Rundschreibens "Blickpunkt Hunnenring" erschienen. gtrInfos: Telefon (0151) 50 37 62 35.