| 20:09 Uhr

Medaille
Brandt-Medaille für Dick und Schneeweiss

 Auch der frühere Minisiterpräsident Reinhardt Klimmt (links) gratulierte Hannelore Dick und Uwe Schneeweis.
Auch der frühere Minisiterpräsident Reinhardt Klimmt (links) gratulierte Hannelore Dick und Uwe Schneeweis. FOTO: Gerald Linn
Oberkirchen. Der SPD-Gemeindeverband Freisen ehrte im Pfarrheim in Oberkirchen Hannelore Dick und Uwe Schneeweiss mit der Willy-Brandt-Medaille. Das ist die höchste Auszeichnung der SPD. Gemeindeverbandsvorsitzender Gerald Linn würdigte in seiner Laudatio die Verdienste und Treue der Jubilare zur Partei und zollte ihnen höchste Anerkennung.

Hannelore Dick ist 80 Jahre alt und seit 44 Jahren Mitglied der SPD. 1975 half sie mit, die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) in Oberkirchen zu gründen. Sie gehörte dem Vorstand der AsF, dem SPD-Ortsverein Oberkirchen, dem SPD-Gemeindeverbandsvorstand, dem Ortsrat Oberkirchen und dem Gemeinderat Freisen an. „Seit 1984 verteilt Hannelore Dick Informationen der SPD an die Mitglieder und an die Dorfbevölkerung. Sie steht dem Ortsvereinsvorstand immer mit Rat und Tat zur Seite“, so Gerald Linn.


Uwe Schneeweis ist 72 Jahre alt und seit 20 Jahren SPD-Mitglied. Er war von 2005 bis 2012 stellvertretender Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Oberkirchen, kam 2009 in den Ortsrat und ist dort seit 2016 stellvertretender Ortsvorsteher. Gerald Linn: „Uwe ist im Dorf immer unterwegs und klärt viele kleinere Probleme bereits im Vorfeld, bevor sie an die große Glocke gehängt werden“. Sein Herz schlage auch für den Fußball. Dort ist er seit 1982 im Jugendfußball integriert, feierte zahlreiche Meisterschaften und Aufstiege und war als Vorsitzender des FC Oster 20 Oberkirchen mit verantwortlich für den Bau des Rasenplatzes 1999. Noch heute sei er leidenschaftlich Stadionsprecher und Leiter von Jugendturnieren.

Auch der frühere Ministerpräsident des Saarlandes, Reinhard Klimmt, SPD-Kreisvorsitzender Magnus Jung, Freisens Bürgermeister Karl-Josef Scheer und SPD-Ortsvereinsvorsitzender Daniel Künzer gratulierten den zwei Parteifreunden zur Auszeichnung



(se)