| 20:44 Uhr

Wanderung
Wanderer gehen auf die Jagd nach den meisten Schritten

Freisen. Wander-Wettstreit geht um die Krone der „Watt-Wander-Gemeinde“ des Saarlandes. Freisen bietet am Sonntag eine zwölf Kilometer-Strecke an.

Eine Watt-Wanderung mitten auf dem Festland, im Saarland!? Freisen ist mit dabei beim ersten Wett-Streit um die Krone der saarländischen Watt-Wanderungen.


Der Energieversorger energis hat die saarländischen Gemeinden zur Watt-Wanderung aufgerufen. An diesem Wettstreit um die Krone der „Watt-Wander-Gemeinde“ des Saarlandes treten zehn Kommunen gegeneinander an. Auch Freisen war bei der Bewerbung erfolgreich und ist bei der Premiere in diesem Jahr mit am Start.

Gewinnen wird die Gemeinde, die es mit ihren Bürgern schafft, während eines Wandertages die meisten Schritte zu sammeln. Umso mehr Teilnehmer, umso mehr Schritte und umso größer die Chance zu gewinnen. Die Gemeinde, die im Wander-Wettstreit am Ende die meisten Punkte gesammelt hat, wird mit einer  Solarbank im Wert von 4000 Euro ausgezeichnet. Einer Bank, auf der Wanderer pausieren und gleichzeitig ihr Smartphone mit Sonnenstrom laden können.



Start der Wanderung ist am Sonntag, 6. Mai, 9 Uhr, auf dem Rathausvorplatz. Die Route ist familienfreundlich ausgelegt und etwa zwölf Kilometer lang. Gegen 12.30 Uhr wird in der Nähe des Mithrasdenkmal in Schwarzerden ein Mittagessen angeboten. Es besteht die Möglichkeit Schwenkbraten mit Nudelsalat zum Preis von sechs Euro vorzubestellen. Anmeldung dafür ist erforderlich. Gestärkt geht es anschließend zum Mineralogischen Museum nach Oberkirchen. Dort besteht das Angebot, den Brennofen und das Museum bei Kaffee und Kuchen zu besichtigen. Zum Abschluss sind alle Gäste eingeladen, die Wanderung auf dem Rathausvorplatz oder  in der Bruchwaldhalle bei einem Gläschen Wein uausklingen zu lassen oder  die in der Halle stattfindende Mineralienbörse zu besuchen.