| 20:34 Uhr

Fotografie
Wahre Meister an den Auslösern

Ein besonderes Werk, das Erotik und Fotokunst wunderbar verbindet: Annelie Henn steuerte ihr Bild „Sister Golden Hair“ zum Wettbewerb bei und sicherte sich die Vizemeisterschaft.
Ein besonderes Werk, das Erotik und Fotokunst wunderbar verbindet: Annelie Henn steuerte ihr Bild „Sister Golden Hair“ zum Wettbewerb bei und sicherte sich die Vizemeisterschaft. FOTO: Annelie Henn
Freisen. Fotoclub Tele Freisen gewinnt die Clubwertung der Deutschen Fotomeisterschaften des Verbandes für Fotografie. Von red

Aller guten Dinge sind drei: Der Fotoclub Tele Freisen holte sich nach 2011 und 2015 jetzt zum dritten Mal den Titel in der Clubwertung der Deutschen Fotomeisterschaften des Deutschen Verbandes für Fotografie (DVF). Mit 20 Punkten siegte der Verein aus dem Nordsaarland vor dem Foto-Amateur-Club Mainleus/Kulmbach (19 Punkte), auf Platz drei liegt AKF Kaufbeuren, der Fotoclub Völklingen und der Nürnberger Photoclub teilen sich Rang vier.


Auch in der Einzelwertung gab es wieder einen großen Erfolg: Annelie Henn darf sich über die Deutsche Vizemeisterschaft freuen. Sie gewann gleich zwei Medaillen. Bei der Jugend errang Michelle Klos in der Altersklasse zwei (17 bis 20 Jahre) den zweiten Platz.

„Das sind erneut Riesenerfolge für unseren Verein“, freut sich der Vorsitzende, Franz Rudolf Klos. „Mein Dank geht an alle Mitglieder, die sich beteiligt haben, und insbesondere an unsere Wettbewerbsgruppe unter der Leitung von Annelie Henn.“ Regelmäßige Treffen und Bildbesprechungen sowie ein reger Austausch hätten diese tollen Ergebnisse möglich gemacht, so Klos.



Nach 2015, als Tele Freisen die Clubwertung und mit Konrad Funk die Einzelwertung gewann, ist dies der zweitgrößte Triumph der Vereinsgeschichte. Neben Annelie Henn, die zwei Medaillen gewann, und insgesamt sieben Punkte erreichte, steuerten Erhard Müller (sechs Punkte), Gerd Schunck (vier Punkte), Reiner Spiegel und Jürgen Kremp (je drei Punkte) die meisten Zähler bei. Außerdem kamen weitere Mitglieder in die Wertung: Clemens Arntz, Franz Rudolf Klos, Konrad Funk, Karola Maurer, Michael Dorscheid, Christian Mütterthies, Edwin Schöneberger, Gerhard Bolz, Peter Klos, Thomas Reinhardt und Wolfgang Wiesen. Sie sind mit reizvollen Landschaften, packenden Porträts, spannenden Architektur- und spektakulären Tieraufnahmen dabei.

Die vierköpfige internationale Jury bescheinigte der Deutschen Fotomeisterschaft 2018 ein „sehr hohes Niveau“. Elisabeth und Peter Aemmer aus der Schweiz sowie Lajos Nagy und Csaba Balasi aus Rumänien bewerteten in Freisen die gut 5700 Fotografien von rund 1000 Autoren.

Franz Rudolf Klos, Wettbewerbsbeauftragter des Deutschen Verbandes für Fotografie (DVF), und Wolfgang Wiesen, Vizepräsident des DVF, waren für die Organisation  der Jurierung verantwortlich und betreuten zusammen mit einigen Helfern des Fotoclubs die vier Juroren.

Die Siegerehrung und die Ausstellungseröffnung der Deutschen Fotomeisterschaft  finden am Samstag, 6. Oktober, im UNESCO-Welterbe Zollverein in Essen statt. Der Fotoclub Tele Freisen wird dort mit einer größeren Delegation vertreten sein.

Dieses beeindruckende Foto mit dem Titel „Hafenstadt“ hat Michelle Klos fotografiert.
Dieses beeindruckende Foto mit dem Titel „Hafenstadt“ hat Michelle Klos fotografiert. FOTO: Michelle Klos
„Geschwister“ heißt dieses Foto von Clemens Arntz, mit dem auch er in die Wertung des Fotowettbewerbs kam.
„Geschwister“ heißt dieses Foto von Clemens Arntz, mit dem auch er in die Wertung des Fotowettbewerbs kam. FOTO: Clemens Arntz