| 20:13 Uhr

Volleyball
Volleyball: Freisen macht Riesensatz nach vorne

Freisen. Großer Jubel am Sonntag bei den Volleyballerinnen des SSC Freisen: Im fünften Anlauf konnte der Aufsteiger endlich seinen ersten Auswärtssieg in der 3. Liga feiern. Von Philipp Semmler

Und der fiel gleich deutlich aus: Das Team von Trainerin Brigitte Schumacher gewann beim SSC Bad Vilbel mit 3:0 (25:20, 25:14, 25:23).


„Das war richtig gut“, freute sich Schumacher. „Wir haben unsere Aufschläge so perfekt hinbekommen, wie wir es uns schon die ganze Saison wünschen.“ Die drei Punkte tütete der SSC dabei trotz Personalnot ein: Mit Carolin Späth (Bänderriss) und Laura Bur (Erkältung) standen zwei Stammkräfte nicht zur Verfügung. Zudem ging Chatal Gelzleichter (Handverletzung) angeschlagen in die Partie.

Dank des Sieges machte der Liganeuling auch in der Tabelle einen Satz nach vorne – von Rang acht auf fünf. Trotz des Erfolges hat Freisen aber gerade mal zwei Zähler Vorsprung vor der TG Bad Soden, die auf dem ersten Abstiegsplatz steht. Und genau dort ist der SSC am Samstag, ab 19 Uhr, zu Gast. Der Club plant, einen Fanbus einzusetzen. Wer mitfahren möchte, kann sich noch bis Freitag bei Trainerin Schumacher unter Tel. (0 68 55) 16 38 melden.