| 20:24 Uhr

Auszeichnung
Sozialdemokratische Ideale immer hoch gehalten

Im Freisener Kolpinghaus erhielt Edgar Schmidt die Willy-Brandt-Medaille. Im Bild Bürgermeister Karl-Josef Scheer, Edgar Schmidt, Gerald Linn und der Ortsvorsteher von Reitscheid, Jörg Janes (von links).
Im Freisener Kolpinghaus erhielt Edgar Schmidt die Willy-Brandt-Medaille. Im Bild Bürgermeister Karl-Josef Scheer, Edgar Schmidt, Gerald Linn und der Ortsvorsteher von Reitscheid, Jörg Janes (von links). FOTO: B & K / Franz Rudolf Klos
Freisen. Für seine Verdienste um die SPD wurde Edgar Schmidt aus Reitscheid jetzt mit der Willy-Brandt-Medaille ausgezeichnet. Von Oswin Sesterheim

(se) „Du bist ein wichtiges Gesicht der SPD in deinem Dorf und verkörperst in besonderer Weise unsere sozialdemokratischen Ideale Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität“, sagte Gerald Linn. Der Vorsitzende des SPD-Gemeindeverbandes Freisen richtete diese Worte während einer Feier im Freisener Kolpinghaus an Edgar Schmidt. Der 63-Jährige aus Reitscheid wurde für seine Verdienste um die Partei mit der Willy-Brandt-Medaille geehrt. Das ist die höchste Auszeichnung der SPD.


Gerald Linn beschrieb seinen Parteifreund in seiner Laudatio wie folgt: Edgar Schmidt ist seit 29 Jahren Parteimitglied, zwölf Jahre Ortsratsmitglied und seit 2014 stellvertretender Ortsvorsteher in Reitscheid. Seit 2001 ist er stellvertretender SPD-Ortsvereinsvorsitzender und führte zwei Jahre die Kasse im SPD-Gemeindeverband. Der Gewerkschaft gehört er seit 1969 an. Sein Herz schlage für den Fußball: Edgar Schmidt ist seit 1975 Mitglied des SV Reitscheid. Rund 20 Jahre lang war er Spieler. Nach Beendigung der aktiven Laufbahn ist er bis heute Betreuer und Zeugwart der Herrenmannschaften des SV Reitscheid. Von 1976 bis 1997 war er Jugendbetreuer beim FC Freisen und später in der Jugendspielgemeinschaft. Mitglied beim FC Freisen war er von 1962 bis 2008. Dem Förderverein des FC Freisen gehört er heute noch an. Außerdem ist er Gründungsmitglied beim Förderverein des SV Reitscheid. Daneben ist er Mitglied im Schützenverein und Förderer der örtlichen Feuerwehr.

„Charakteristisch für Edgar ist es, dass es bei ihm kein Nein gibt. Er hilft, wo er gebraucht wird, ist loyal gegenüber seinen Mitstreitern und steht immer hinter der Sache“, würdigte der SPD-Ortsvereinsvorsitzende und Ortsvorsteher von Reitscheid, Jörg Janes, das Engagement seines Weggefährten und fügte hinzu: „Beim SV Reitscheid ist er nicht wegzudenken und sozusagen die gute Seele im Verein“. Er kümmere sich ebenso um die Trikots wie bei Reparaturen in und am Sportheim sowie an der Sportanlage. In seiner Zeit als Jugendbetreuer habe er die Jugendlichen Tausende von Kilometern sicher zu den Spielen gefahren und dabei jede Menge Zeit geopfert. „Das gibt es heute sicher so nicht mehr“. Der Freisener Bürgermeister Karl-Josef Scheer (SPD) schloss sich der Gratulation an.