| 20:33 Uhr

Fußball-Kreisliga
SG Oberkirchen: Die letzte große Hürde vor dem Titel

Oberkirchen. Die SG Oberkirchen-Grügelborn führt zwei Spieltage vor dem Saison-Ende die Tabelle der Fußball-Kreisliga A Nahe an. Zwei Punkte beträgt der Vorsprung auf den einzig verbliebenen Verfolger, den TSV Sotzweiler-Bergweiler. Auf dem Weg zum Titel wartet auf den Spitzenreiter an diesem Samstag aber noch einmal eine harte Nuss: Um 15 Uhr ist das Team von Trainer Michael Zägel beim Tabellen-Vierten SG Neunkirchen-Selbach II zu Gast – eine weitaus schwerere Aufgabe als das letzte Heimspiel am 27. Mai gegen den Tabellenvorletzten SV Mosberg-Richweiler. Von Philipp Semmler

Die SG Oberkirchen-Grügelborn führt zwei Spieltage vor dem Saison-Ende die Tabelle der Fußball-Kreisliga A Nahe an. Zwei Punkte beträgt der Vorsprung auf den einzig verbliebenen Verfolger, den TSV Sotzweiler-Bergweiler. Auf dem Weg zum Titel wartet auf den Spitzenreiter an diesem Samstag aber noch einmal eine harte Nuss: Um 15 Uhr ist das Team von Trainer Michael Zägel beim Tabellen-Vierten SG Neunkirchen-Selbach II zu Gast – eine weitaus schwerere Aufgabe als das letzte Heimspiel am 27. Mai gegen den Tabellenvorletzten SV Mosberg-Richweiler.


„Wir sind alle topmotiviert. Die Jungs geben seit Wochen richtig Gas. In Neunkirchen erwartet uns ein heißer Kampf, aber normal müssten wir gewinnen“, glaubt Zägel. Der Übungsleiter muss dabei auf Torwart Jan Bergmann (Urlaub) verzichten. „Das sollte jedoch kein Problem sein. Mit Leon Keller haben wir einen richtig guten Ersatz:“

Mit einem Sieg in Neunkirchen-Nahe könnte sich der Tabellenführer schon vorzeitig die Meisterschaft sichern. Allerdings nur, wenn Sotzweiler seine Partie beim Tabellenelften TuS Nohfelden II verliert. Diese Begegnung wird bereits um 13.15 Uhr angepfiffen. „Sotzweiler wird das Ding gewinnen“, hat Zägel wenig Hoffnung auf eine vorzeitige Meister-Party.