| 20:25 Uhr

Angehörigen-Hilfe
Kurs gibt Tipps zur Pflege Demenzkranker

Die meisten an einer Demenz erkrankten Menschen werden von deren 
Angehörigen zu Hause gepflegt.
Die meisten an einer Demenz erkrankten Menschen werden von deren Angehörigen zu Hause gepflegt. FOTO: picture-alliance/ dpa / Oliver Berg
Oberkirchen. Die Mehrzahl der bis zu 25 000 Menschen im Saarland, die an einer Demenz leiden, wird von Angehörigen zu Hause gepflegt und betreut. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) bietet daher zusammen mit der Knappschaft, dem Landkreis St. Wendel und dem Bundesversicherungsamt einen Kurs „Pflege und Betreuung demenzkranker Menschen“ an. Von red

Die Mehrzahl der bis zu 25 000 Menschen im Saarland, die an einer Demenz leiden, wird von Angehörigen zu Hause gepflegt und betreut. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) bietet daher zusammen mit der Knappschaft, dem Landkreis St. Wendel und dem Bundesversicherungsamt einen Kurs „Pflege und Betreuung demenzkranker Menschen“ an.


Der Kurs beginnt am Mittwoch,
2. Mai, um 18 Uhr im DRK-Heim in Oberkirchen, Unterdorfstraße 18 und findet dann immer montags und mittwochs statt. Insgesamt setzt sich der Kurs aus zehn Einzelmodulen mit einer Dauer von jeweils etwa zwei Stunden zusammen. Die Teilnahme am gesamten Kurs ist kostenlos. Darüber hinaus ist eine zeitgleiche Betreuung der demenzkranken Menschen auf Anfrage möglich.

Anmeldungen beim DRK-Landesverband Saarland, Tel. (06 81) 5 00 42 55 oder -2 48.