| 20:32 Uhr

Nachbarschaftsgrillen
Grillvergnügen unter Nachbarn

Eine Veranstaltung, die bei bestem Wetter bestens ankam: 150 Gäste waren beim Finale des Nachbarschaftsgrillens am Café Edelstein dabei.
Eine Veranstaltung, die bei bestem Wetter bestens ankam: 150 Gäste waren beim Finale des Nachbarschaftsgrillens am Café Edelstein dabei. FOTO: Frank Faber
Oberkirchen. Zum großen Finale des Oberkircher Nachbarschaftsgrillens hatten sich 150 hungrige Gäste eingefunden. Sie wurden nicht enttäuscht. Von Frank Faber

Wie verwöhne ich meine Nachbarn? In Oberkirchen ist den Mitgliedern des Heimat- und Verkehrsvereins Weiselberg und Metzger Arndt Sommer die Idee gekommen, die Bevölkerung zu einem wöchentlichen Grillabend am Café Edelstein zu versammeln.


Seit Anfang Mai haben sich die Oberkirchener jeden Dienstag zu leckeren Schlemmerabenden getroffen. „Zwischen 40 und 70 Personen waren jedes Mal dabei“, berichtet Sommer. Damit sei, so Erwin Raddatz, Vorsitzender des Heimat- und Verkehrsvereins, auch das Café Edelstein stärker wahrgenommen worden. „Ohne ein Finale sollte das Grillen nun nicht zu Ende gehen“, sagt Raddatz. Zum Abschluss des Nachbarschaftsgrillens wird ordentlich gefuttert: „All you can eat“.

Sommer und seine Mitarbeiter haben vielfältige Steak-Spezialitäten auf der Speisekarte stehen. 12,80 Euro kostet das Essvergnügen, 140 Anmeldungen liegen der Freiluft-Küche vor. Partyservice-Chef Sommer steht bei einer Temperatur von mehr als 40 Grad hinter dem Ofyr, zugleich Grill und Feuerstelle. „Den Bürgern gefällt es gut“, freut sich Raddatz. Mit beladenem Teller suchen sich viele Gäste ein schattiges Plätzchen im Café Edelstein. Guten Appetit. Neben den funkelnden Edelsteinen in den Vitrinen leuchten die Farben der Bilder von Künstler Wilfried Pickard, dessen Werke die Räumlichkeit zusätzlich schmücken.



Draußen vor dem Grillpavillon wird die Menschenschlange immer länger, im Café Edelstein werden die Sitzplätze knapp. „Es wird eng“, befürchtet Raddatz. Kurzerhand wird das Büro des Ortsvorstehers als dritter Speisesaal geöffnet. „Der Abend hat sich rumgesprochen, es sind auch viele auswärtige Gäste gekommen“, erklärt Raddatz. Mittlerweile läuft es zudem gut im Café Edelstein, das Ende 2017 vom Heimat- und Verkehrsverein eröffnet worden ist. „Wir haben die Räume im mineralogischen Museum beleben können. Es melden sich auch andere Vereine, die das Café einmal nutzen wollen. Schulklassen kommen und Vortragsabende führen wir durch“, berichtet Raddatz.

Künftig sollen die Bierzeltgarnituren im Außenbereich einer gemütlicheren Bestuhlung weichen, noch fehlende Sonnenschirme hinzukommen. Für die Herbst- und Wintersaison im Café will sich Sommer noch ein besonderes Brunch-Angebot ausdenken. Zu einem Grillabend gehört selbstverständlich ein guter Tropfen. Mit einem Glas Wein sitzen die Besucher noch lange vor dem Café Edelstein beisammen und genießen den Ausklang eines traumhaften Sommertages.

In der Pfanne und auf dem Grill wurden wieder einmal köstliche Leckereien zubreitet. Die Besucher beim Grill-Finale ließen es sich schmecken. „All you can eat“ war das Motto des gemütlichen Beisammenseins.
In der Pfanne und auf dem Grill wurden wieder einmal köstliche Leckereien zubreitet. Die Besucher beim Grill-Finale ließen es sich schmecken. „All you can eat“ war das Motto des gemütlichen Beisammenseins. FOTO: Frank Faber