Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 21:22 Uhr

Volleyball
Freisen und Bliesen erreichen Finale

Freisen. Volleyball: SSC wirft den Drittligisten TV Holz aus dem Pokal-Wettbewerb. Von Philipp Semmler

Die Volleyballerinnen des SSC Freisen stehen im Finale des Saarlandpokals. Am vergangenen Sonntag setzte sich der Drittliga-Aufsteiger in der heimischen Bruchwaldhalle im Viertel- und Halbfinal-Turnier zunächst etwas überraschend in der Runde der letzten Acht gegen den Drittliga-Tabellendritten und möglichen Zweitliga-Aufsteiger TV Holz mit 3:2 durch. „Das ist das erste Mal in den letzten Jahren, dass wir Holz geschlagen haben“, jubelte SSC-Trainerin Brigitte Schumacher. „Wir haben außer im vierten Satz das ganze Duell über unser schnelles Angriffsspiel durchziehen können. So haben wir sie geknackt.“

Trotz einer deutlichen Führung verlor Freisen vor 150 Zuschauern den ersten Satz mit 23:25. Die Sätze zwei und drei gingen danach aber klar an den SSC. Im vierten Durchgang hatte Freisen einen kleinen „Hänger“. Dieser Satz ging mit 25:14 an Holz. Im Tiebreak steigerten sich die Gastgeberinnen dann aber wieder. Mit 15:11 sicherte sich Freisen den Halbfinal-Einzug. Dort traf Freisen auf die zweite Mannschaft des TV Holz (Oberliga). Diese Partie gewann der SSC klar mit 3:0. Im zweiten Halbfinale setzte sich Regionalliga-Aufsteiger VSG Saarlouis gegen Oberligist TV Rohrbach durch. Freisen hat nun am 23. September gegen Saarlouis die Chance, erstmals in der Vereinsgeschichte den Saarlandpokal zu gewinnen.

Im Finale der Männer trifft der Drittligist und Titelverteidiger TV Bliesen ebenfalls am 23. September auf Oberligist TV Limbach. Bliesen besiegte am Sonntag beim Qualifikations-Turnier in Saarlouis im Halbfinale die gastgebende VSG Saarlouis (Oberliga) mit 3:1. Zuvor war Bliesen kampflos in die Runde der letzten Vier eingezogen, weil Viertelfinal-Gegner TV Lockweiler (Landesliga) sein Team zurückzog. Limbach schaltete im zweiten Halbfinale Bliesens zweite Mannschaft (Oberliga) mit einem 3:1-Erfolg aus.

Der TV Saarwellingen hat am vergangenen Sonntag die Saarlandmeisterschaften der weiblichen U13 in Freisen gewonnen. Der gastgebende SSC landete mit seiner ersten Mannschaft auf Rang fünf. Die erste Mannschaft des SC Hasborn wurde Siebter.