| 20:52 Uhr

Gemeinderat
Förster will die Jagd zum Thema machen

Freisen. Im vergangenen Jahr habe er eher reagiert statt agiert. Zunächst musste sich der neue Förster des Freisener Gemeindewaldes, Oliver Linnebach, mit den Gegebenheiten vertraut machen, Ansprechpartner kennenlernen, auf Windbruch oder andere Schäden reagieren. Immerhin habe er mehr als 600 Hektar zu betreuen. Das sagte er dem Freisener Gemeinderat. In diesem Jahr will er nicht nur in Schwarzerden aufforsten, er will sich auch verstärkt dem Thema Jagd widmen: „Das ist ein großes Problem; in vielen Bereichen haben wir viel zu hohen Wildbestand.“ Daher will er das Gespräch mit den Jagdvorstehern suchen. Von Melanie Mai

Außerdem will er die Förster-Sprechstunde fortführen. Gerade in den Wintermonaten werde diese sehr gut angenommen. Bis zu zehn Besucher schauten dann bei ihm vorbei, in erster Linie geht es dabei um Brennholz. Im Sommer hingegen „habe ich teilweise ganz allein dagesessen“. Daher denkt er darüber nach, die Sprechstunde nur noch im Winter anzubieten.