| 20:28 Uhr

Baubeginn
Schnelles Internet für 1020 Haushalte

Freisen. In Freisen hat die Telekom mit dem Glasfaser-Ausbau begonnen. Von red

Die Telekom hat mit dem Ausbau von schnellen Internetanschlüssen im Vorwahlbereich 06855 in Freisen begonnen. Insgesamt wird die Telekom nach eigenen Angaben rund vier Kilometer Glasfaser verlegen und zwölf Verteiler mit moderner Technik aufstellen. Von dem Glasfaser-Ausbau profitieren rund 1020 Haushalte nach der Fertigstellung. Im neuen Netz sind Telefonieren, Surfen und Fernsehen gleichzeitig möglich. Das gilt auch für Musik- und Video-Streaming oder das Speichern in der Cloud. Das maximale Tempo beim Herunterladen steigt auf bis zu 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s) und beim Hochladen auf bis zu 40 MBit/s. Das hohe Tempo erfordere hohe Investitionen: Das Verlegen von Glasfaser kostet rund 70 000 Euro pro Kilometer, teilt die Telekom mit.


„Die Ansprüche der Bürger an ihren Internet-Anschluss steigen ständig“, sagt Freisens Bürgermeister Karl-Josef Scheer (SPD). „Deshalb freuen wir uns, dass Freisen jetzt vom Ausbau-Programm der Telekom profitiert. So bleibt unsere Gemeinde als Wohn- und Arbeitsplatz attraktiv.“

„Die Planungen sind abgeschlossen, jetzt wird gegraben“, sagt Bruno Stolz, Regionalmanager der Deutschen Telekom. „Wir werden die Beeinträchtigungen für die Anwohner so gering wie möglich halten. Wir gehen immer in überschaubaren Bauabschnitten vor.“