| 20:20 Uhr

Musikverein Winterbach
Die Geschichte des Winterbacher Musikvereins

Winterbach. Der Musikverein wurde 1933 durch neun Winterbacher Bürger gegründet. Die Gründungsmitglieder waren Moritz Backes, Ferdinand Brill, Karl Junker, Paul Backes, Wendel Finteis, Peter Recktenwald, Josef Recktenwald, Hans Seger, Josef Wiesen. In der Gründungsversammlung wurden Hans Seger zum Vorsitzenden und Josef Wiesen zum ersten Dirigenten bestellt. Schon kurze Zeit nach der Gründung schlossen sich dem Verein Musiker aus Winterbach an, die bis zu diesem Zeitpunkt teilweise anderen Musikvereinen angehörten. Dadurch zählte der Verein im Jahre 1935, als Jakob Nagel die Stabführung übernahm, schon rund 40 Musiker. Wegen des Zweiten Weltkriegs hatte der Verein 1942 an Fronleichnam den letzten öffentlichen Auftritt. Gegen Ende des Jahres 1945 begann man unter dem Dirigenten Jakob Nagel von vorne, obwohl der Neuanfang durch nicht zurückgekehrte Kriegsteilnehmer sowie durch das fast komplett verloren gegangene Vereinseigentum erschwert wurde. Im Jahre 1949 übernahm Wilhelm Voigt die musikalische Leitung des Vereins und führte ihn aus den Querelen der ersten Nachkriegsjahre heraus. 1951 kam dann erneut eine Krise, die 1952 die Vereinstätigkeit nach außen ganz ruhen ließ. Dank der Entschlusskraft einiger älterer Musiker konnte diese Krise, die infolge finanzieller Probleme sowie Besetzungsschwierigkeiten den Verein sehr hart traf, überwunden werden.

Diese ersten zwanzig Jahre waren für den Verein aus mehreren Gründen schwierig und gefährdeten ihn mehrmals in seiner Existenz. Leider geben die Berichte in der Vereinschronik nicht immer ein eindeutiges Bild, weil Vorstandszusammensetzung und auch andere wichtige Vereinsdaten nicht immer vollständig angegeben sind. Das Vereinsleben des Musikvereins wurde 1986 durch seine Eintragung beim Amtsgericht St. Wendel sowie die damit notwendig gewordene Erstellung einer neuen Satzung und Geschäftsordnung auf eine neue Basis gestellt. Große Verdienste an dem Erfolg des Musikvereins haben sich der verstorbene Ehrenvorsitzende Josef Riefer, der Ehrenvorsitzende Walter Scheid und der Ehrendirigent Horst Nagel erworben. Sie haben im Wesentlichen das Bild des Musikvereins über Jahrzehnte mitgeprägt.