| 20:17 Uhr

Deutsche Meisterschaft der U 14: Bliesens Volleyballer chancenlos

Bliesen. Die U14-Volleyballer des TV Bliesen sind bei den deutschen Meisterschaften in Friedrichshafen nicht über den 16. und letzten Platz hinaus gekommen. Das Team, als Saarlandmeister und südwestdeutscher Vizemeister angereist, wusste bereits vor der Reise an den Bodensee, dass die Trauben hoch hängen würden

Bliesen. Die U14-Volleyballer des TV Bliesen sind bei den deutschen Meisterschaften in Friedrichshafen nicht über den 16. und letzten Platz hinaus gekommen. Das Team, als Saarlandmeister und südwestdeutscher Vizemeister angereist, wusste bereits vor der Reise an den Bodensee, dass die Trauben hoch hängen würden. Dennoch trauten die Spieler beim Betreten der Halle ihren Augen kaum: Reihenweise begegneten ihnen Spieler, die 1,80 Meter und mehr groß waren. Im Team von Leipzig spielte gar ein 2,02-Meter-Hüne. In den Gruppenspielen gab es gegen die Nachwuchsmannschaften der Bundesligisten von Moers und Rottenburg die erwartet klaren 0:2-Niederlagen und auch beim 0:2 gegen Fürstenfeldbruck hatte Bliesen keine Chance. Es folgte eine weitere 0:2-Niederlage gegen Königs Wusterhausen, bei der Bliesen allerdings gut kämpfte und den zweiten Satz nur unglücklich mit 23:25 verlor. Da es das Schicksal auch mit Südwestmeister Langen nicht besser meinte, kam es im Spiel um den vorletzten Platz zur Neuauflage des Finales der Südwestdeutschen Meisterschaften. Das Spiel wogte hin und her. Der erste Satz ging mit 25:23 an Langen, Bliesen gelang aber mit einem 27:25 der 1:1-Ausgleich. Doch den Beginn des Entscheidungssatzes verschlief Bliesen komplett. Am Ende siegte Langen mit 15:10. Neben dem Stolz, sich für die deutsche Meisterschaft überhaupt qualifiziert zu haben, bleibt somit die Enttäuschung darüber, dass zumindest in den letzten beiden Spielen mit mehr Entschlossenheit ein Sieg drin gewesen wäre. red