| 20:14 Uhr

Concordia-Chöre Urexweiler gehen auf musikalische Reise

Urexweiler. Am kommenden Samstag, 9. Mai, findet um 20 Uhr in der Mehrzweckhalle in Urexweiler das Frühlingskonzert der Chöre des Gesangvereins "Concordia" Urexweiler statt. Unter dem Motto "You can't stop the beat" singen die drei Chöre, Männerchor, Ligamentum vocale und Kinder- und Jugendchor, Musical- und Filmhits

Urexweiler. Am kommenden Samstag, 9. Mai, findet um 20 Uhr in der Mehrzweckhalle in Urexweiler das Frühlingskonzert der Chöre des Gesangvereins "Concordia" Urexweiler statt. Unter dem Motto "You can't stop the beat" singen die drei Chöre, Männerchor, Ligamentum vocale und Kinder- und Jugendchor, Musical- und Filmhits. Die Zuhörer werden auf eine musikalische Zeitreise durch das 20. Jahrhundert mitgenommen, angefangen im Berlin der 1930er Jahre mit seinen großen Revuen im Metropol-Theater bis hin zu Filmmusik der 1990er. Die Operette ist vertreten mit einem Potpourri aus "Maske in Blau" von Fred Raimond (zweimal verfilmt unter anderem 1952/53 mit Marika Rökk). Auch dem Swing, der in den USA seinen Anfang nahm mit Duke Ellington und Glenn Miller, ist ein Medley mit bekannten Songs gewidmet. Dass dieser Musikstil sich schnell in Europa verbreitete, zeigt das in den 40ern entstandene "Wir machen Musik" von Peter Igelhoff aus dem gleichnamigen Film mit Ilse Werner und Viktor de Kowa. Ein weiterer Bogen spannt sich von "Summertime" aus Georg Gershwins Oper "Porgy and Bess" (1935 enstanden) über Melodien aus der "West Side Story" von Leonard Bernstein (1956) und "Hairspray" (1988 entstanden, 2007 neu verfilmt unter anderem mit John Travolta) bis hin zu Filmmusik von John Willams und aus Musicals von Walt Disney "Dschungelbuch", "Beauty and the Beast", "The Prince of Egypt"). Zwei Evergreens: "Heimweh", ein Hit von Freddy Quinn, und "Frühling in Sorrent" runden die musikalische Reise ab. Begleitet werden die Chöre von Ivette Kiefer (Klavier) und einer Combo aus Musikern des Musikvereins Urexweiler. red