Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 21:15 Uhr

Bouillon: Bis Ende 2009 sind alle fünf Zufahrtsstraßen top

St. Wendel. St. Wendeler Bürgermeister Klaus Bouillon (CDU) rechnet damit, dass bis Ende des Jahres "alle fünf Zufahrtsstraßen der Stadt in einem top Zustand sind". Das hat der Verwaltungschef auf einer Pressekonferenz an der Annenstraße am vergangenen Freitag mitgeteilt

St. Wendel. St. Wendeler Bürgermeister Klaus Bouillon (CDU) rechnet damit, dass bis Ende des Jahres "alle fünf Zufahrtsstraßen der Stadt in einem top Zustand sind". Das hat der Verwaltungschef auf einer Pressekonferenz an der Annenstraße am vergangenen Freitag mitgeteilt.Anlass war der Abschluss der Sanierung des innerstädtischen 1,4 Kilometer und des in Richtung Bliesen außerörtlichen 2,4 Kilometer langen Abschnitts der Landstraße L 134. Wie Jürgen Holz, Planungsleiter des Landesbetriebs für Straßenbau (LfS), Neunkirchen, erläuterte, seien hier der komplette Asphaltoberbau und die Tragschicht der Straße erneuert worden. Die Kosten der Arbeiten, mit denen im August 2008 begonnen worden war und die jetzt "erfolgreich abgeschlossen" wurden, bezifferte er auf rund 1,3 Millionen Euro. "Jetzt sind wir am Tholeyer Berg und in der Werschweilerstraße dran", sagte Bouillon. "Und für die Kleinbachstraße laufen die Ausschreibungen." ru