| 20:17 Uhr

Bilder zeigen den Nazi-Terror

St. Wendel. "Damit so etwas nie mehr geschieht", so lautete Adolf Benders Lebensmotto. Die Bilder seines Moorsoldatenzyklus` sind ein beeindruckendes Zeugnis nationalsozialistischer Schreckensherrschaft. Am kommenden Sonntag, 8

St. Wendel. "Damit so etwas nie mehr geschieht", so lautete Adolf Benders Lebensmotto. Die Bilder seines Moorsoldatenzyklus` sind ein beeindruckendes Zeugnis nationalsozialistischer Schreckensherrschaft. Am kommenden Sonntag, 8. März, wird um elf Uhr die neukonzipierte Dauerausstellung mit den Originalbildern des Moorsoldaten-Zyklus` im Adolf-Bender-Zentrum, Gymnasialstraße 5, in St. Wendel eröffnet. Die Bilder, die sich im Besitz der Stiftung Demokratie Saarland befinden, wurden dem Zentrum dauerhaft überlassen. Der neu gestaltete Ausstellungsraum ermöglicht eine eindrucksvolle Präsentation der Arbeiten Adolf Benders. "Es sind unauslöschliche Bilder, die in unserer Bilderflut nicht untergehen dürfen, Bilder, die betroffen machen wollen", so Franz Rudolph Kronenberger, sder tellvertretende Vorsitzende der Stiftung Demokratie Saarland, der einen Vortrag zur Ausstellung halten wird. Persönliche Anmerkungen zu den Bildern seines Vaters wird Hans Bender übermitteln. redInformationen: Adolf-Bender-Zentrum, Telefon (06851) 8 18 02, per E-Mail: info@adolf-bender.de.