| 21:14 Uhr

DVD-Tipp
Bei der SZ zu gewinnen: „Norman“

Richard Gere spielt in „Norman“ mit der Rolle des einsamen Alten eine ungewöhnliche Rolle.
Richard Gere spielt in „Norman“ mit der Rolle des einsamen Alten eine ungewöhnliche Rolle. FOTO: Verleih
St. Wendel. Ein durchdachter, ein besonderer Film ist „Norman“, der gerade auf DVD erschienen ist. Er zeigt Richard Gere einmal in einer ganz anderen Rolle. Von Melanie Mai

Ein durchdachter, ein besonderer Film ist „Norman“, der gerade auf DVD erschienen ist. Er zeigt Richard Gere einmal in einer ganz anderen Rolle.


Zum Inhalt: Norman Oppenheimer (Richard Gere) lebt ein einsames Leben am Rande der Reichen und Einflussreichen New York Citys und versucht, jedermanns Freund zu werden. Seine unaufhörlichen Versuche, Kontakte zu knüpfen, führen ins nirgendwo, bis er an einem sehr schwarzen Tag in seinem Leben den jungen und charismatischen Politiker Micha Eshel (Lior Ashkenazi) trifft.

Drei Jahre später wird aus diesem Politiker der Premierminister Israels. Norman nutzt Eshels Namen, um seinen bisher größten Deal zu landen: Eine Reihe von Tauschgeschäften, die den Premierminister mit Normans Neffen (Michael Sheen), einem Rabbi (Steve Buscemi), einem Multimillionär (Harris Yulin), seinem Assistenten (Dan Stevens) und einem Finanzinspektor von der Elfenbeinküste verknüpfen sollen.



Normans Pläne laufen jedoch schnell in die falsche Richtung und beschwören eine internationale Katastrophe herauf, die er nun verhindern muss.

Wer jetzt Lust auf „Norman“ bekommen hat, sollte heute, 11 Uhr, in der SZ-Redaktion, Telefon (0 68 51) 9 39 69 55, anrufen. Der jeweils dritte Anrufer gewinnt die DVD.