| 20:17 Uhr

Altgediente Floriansjünger noch lange nicht auf dem Abstellgleis

Namborn-Hirstein. Um die 70 altgediente Feuerwehrkameraden gibt es derzeit in den sechs Löschbezirken der Gemeinde Namborn. Jetzt waren diese Floriansjünger mit ihren Partnerinnen zum neunten Senioren-Nachmittag eingeladen worden

Namborn-Hirstein. Um die 70 altgediente Feuerwehrkameraden gibt es derzeit in den sechs Löschbezirken der Gemeinde Namborn. Jetzt waren diese Floriansjünger mit ihren Partnerinnen zum neunten Senioren-Nachmittag eingeladen worden. Im Kultursaal in Hirstein begrüßte der Vorsitzende des Namborner Feuerwehr-Fachausschusses der Altersabteilung, Helmut Schäfer, eine große Altersfamilie und Ehefrauen der inzwischen verstorbenen Kameraden. Unter den Gästen befanden sich auch der St. Wendeler Kreisbrandehreninspekteur Peter Klein, der Ehrenvorsitzende des Fachausschusses der Namborner Altersabteilung und ehemalige Wehrführer der Gemeinde Namborn, Rudi Gerhart, und der Ortsvorsteher von Hirstein, Manfred Gondolf. Helmut Schäfer, langjähriger Löschbezirksführer von Baltersweiler, betonte, dass derartige Treffen der Feuerwehrsenioren der Kameradschaftspflege dienen sollen. Namborns Gemeindewehrführer Joachim Fritz sagte in seinem Grußwort, dass sich die Kameraden der Altersabteilung noch lange nicht auf dem Abstellgleis befinden. Es sei ein kleines Dankeschön an die Feuerwehrsenioren für ihren selbstlosen Einsatz zum Wohl und Schutz der Allgemeinheit und Vorbildfunktion für die Jugend, so Namborns Bürgermeister Theo Staub in seinem Grußwort. Für die Unterhaltung der Gäste sorgte der Feuerwehrchor der Gemeinde Namborn unter der Leitung von Fred Schaadt. Mit dem Musikanten Reinhard Hans wurden gemeinsam Volks- und Stimmungslieder gesungen. se