| 20:16 Uhr

30 Bands haben sich für "WND Band-Battle" beworben

St. Wendel. Die Einladung der Fun Music School St. Wendel und der St. Wendeler Stadtverwaltung zur zweiten Auflage des Nachwuchs-Band-Wettbewerbes "WND Band Battle" (Band-Kampf) hat eine große Resonanz erzeugt. Ihr sind Bands und Musikgruppen aus dem ganzen Saarland gefolgt

St. Wendel. Die Einladung der Fun Music School St. Wendel und der St. Wendeler Stadtverwaltung zur zweiten Auflage des Nachwuchs-Band-Wettbewerbes "WND Band Battle" (Band-Kampf) hat eine große Resonanz erzeugt. Ihr sind Bands und Musikgruppen aus dem ganzen Saarland gefolgt. Knapp 30 Formationen, einige weniger als im vergangenen Jahr, haben sich um den Einzug in die Finalrunde, den Auftritt auf der Battle-Bühne des St. Wendeler Stadtfestes am Samstag, 13. Juni, beworben. "Wir haben festgestellt, dass manche Bewerber-Bands vom vergangenen Jahr sich in diesem Jahr nicht beworben haben, weil sie der Meinung sind, dass sie noch nicht gut genug sind, um beim Band Battle teilzunehmen oder noch nicht genügend Songs haben, um eine CD aufzunehmen", erklärt Ralph Schäfer-Lösch, Leiter und Inhaber der Fun Music School. Im Vergleich zum laufenden Anfänger-Workshop "WND Band Works" sieht er darin die Chance, beide Aktionen und die Leistungsstufen, die davon angesprochen werden, voneinander abzugrenzen. Schäfer-Lösch: "Diese Entwicklung bewerte ich als sehr positiv, weil der Band Battle sich, wie vorgesehen, lokal und qualitativ weiter ausdehnt und sich vom Band Works deutlich unterscheidet." Auf die Jury mit Nicole Meng, Jon Paul Harper, Kevin Dörr und Volker Peter wird nun die schwierige Aufgabe zukommen, 30 Sätze Bewerbungsunterlagen, 60 Bandfotos und 90 eingespielte Musikstücke nach Originalität, Kreativität, Musikalität zu bewerten, um dann die fünf Bands zu bestimmen, die das St. Wendeler Stadtfest rocken dürfen. Bis zum heutigen Montagabend, 25. Mai, stehen die Finalteilnehmer fest. Sie werden am morgigen Dienstag, 26. Mai, auf dem Band-Battle-Blog veröffentlicht. red