Sturm über dem Saarland

Ungemütlich : Schwere Sturmböen drohen dem Saarland kurz vorm Fest

Mild, regnerisch, stürmisch: Das sagen Wetterfrösche voraus.

Weiße Weihnacht können wir uns abschminken. Dafür muss sich das Saarland auf stürmische Zeiten kurz vorm Fest einstellen. Denn die Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Offenbach sagen viel Regen, für die Jahreszeit ungewöhnlich hohe Temperaturen sowie heftigen Wind voraus.

Lage am Donnerstag

Zwar steht uns am Donnerstag (20. Dezember) bereits Schmuddelwetter mit Schauern und mäßiger Wind bei bis zu sieben Grad bevor. Doch nur in den Hochland ist bereits von starken Böen die Rede.

Zunahme in der Nacht

Bereits in der Nacht auf Freitag soll sich die Lage dann zuspitzen. Sturmböen sind im Bergland angekündigt.

Flachland ab Freitag betroffen

Am Tag selbst rechnen die Experten neben Regen und Höchsttemperaturen von bis zu zwölf Grad mit starkem Südwestwind, der im Flachland stürmische Böen erreicht. In Hochlagen sollen sogar schwere Sturmböen möglich ein.

So geht’s weiter

Zwar soll der Niederschlag in der Nacht auf Samstag nachlassen, Sturmböen bleiben uns in Hochlagen voraussichtlich erhalten. Das soll sich auch am Tag und am vierten Advent so fortsetzen.