1. Saarland

Studie: Jeder dritte Saarländer bekommt bei Erkältung Antibiotika

Gesundheit : Ärzte verschreiben bei Erkältung zu oft Antibiotika

Jeder dritte Saarländer bekam bei einer Erkältung 2017 Antibiotika verordnet, wie aus dem Gesundheitsreport der Techniker Krankenkasse (TK) hervorgeht. Dabei wirkt das Medikament nur bei Bakterien und nicht bei Viren, die die meisten Erkältungen mit Symptomen wie Husten und Schnupfen hervorrufen. Zwar gingen die Zahlen seit 2014 um zehn Prozent zurück, sie liegen aber noch deutlich über dem Bundesdurchschnitt mit 24,4 Prozent.

Den geringsten Anteil gab es in Berlin mit 19,4 Prozent. Durch den erhöhten Einsatz von Antibiotika bilden sich immer mehr multiresistente Keime, die nicht mehr von Antibiotika angegriffen werden, warnt Stefan Groh, Leiter der TK-Landesvertretung, und plädiert für einen bedachten Einsatz. Mit den Projekten „Resist“ und „Deutsche Antibiotika-Resistenz-Strategie“ versucht auch die Politik Ärzte und Patienten für einen sachgerechten Umgang mit Antibiotika zu sensibilisieren.