Studenten zeigen Kunst im "Fünften Pavillon"

Studenten zeigen Kunst im "Fünften Pavillon"

Saarbrücken. Cornelia Fachinger und Philipp Neumann bestreiten die dritte Ausstellung im so genannten "Fünften Pavillon" vor der Saarbrücker Bergwerksdirektion

Saarbrücken. Cornelia Fachinger und Philipp Neumann bestreiten die dritte Ausstellung im so genannten "Fünften Pavillon" vor der Saarbrücker Bergwerksdirektion. Unter dem Titel "Der Fünfte Pavillon" betreibt das von Professor Georg Winter initiierte und betreute SAR-Projektbüro an der Hochschule der Bildenden Künste Saar (HBK) eine neue Ausstellungsreihe in der Saarbrücker Innenstadt. SAR steht in Anlehnung an das Kürzel der internationalen Rettungskräfte "SAR" für "search and rescue". Das Projektbüro versteht sich als Ambulanz, Messstation und Einsatzzentrale. Im "fliegenden Bau" auf dem Vorplatz der Bergwerksdirektion, den Studierende während der vergangenen Semester als Stadtlabor nutzten, wird alle zwei Wochen eine Ausstellung eröffnet, die jeweils eine Woche lang zu sehen ist. Nach Frederic Ehlers und Runxia Dang zeigen Cornelia Fachinger und Philipp Neumann ab heute, Donnerstag, 23. Juli, 19 Uhr, unter dem Motto "Einmal Amore ohne Schinken - einmal Sinn ohne Zweck" Beispiele ihrer Arbeiten. redDie Arbeiten von Cornelia Fachinger und Philipp Neumann sind bis 30. Juli im "Fünften Pavillon", Faktoreistraße 1, zu sehen. Öffnungszeiten: 17-19 Uhr. Montags geschlossen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung