1. Saarland

Stromausfall wegen Sturm im Saarland

Im Dauereinsatz : Sturm sorgt im Saarland vielerorts für Stromausfall

In zahlreichen Städten und Gemeinden haben umstürzende Bäume Leitungen gekappt. Die Reparaturen sollen sich eine Woche hinziehen.

Das Sturmtief Eberhard hat auch erheblichen Schaden am Stromnetz angerichtet. Wie Michael L’huillier, Sprecher beim Energieversorger VSE mitteilt, waren im gesamten Saarland Orte betroffen. So kam es in den folgenden Städten und Gemeinden zu Ausfällen, nachdem die Orkanböen am Sonntag (10. März) eingesetzt hatten: Nalbach, Schmelz, Schwalbach, Wadern, Merzig, Nonnweiler, Nohfelden, Tholey, Marpingen, Eppelborn, Illingen, Merzig und Saarwellingen. Hinzukamen noch weitere Störungen, die aber nicht flächendeckend waren, teils nur einzelne Straßen betroffen haben sollen. Zwischen Wadern und Tholey stürzte ein Baum auf eine 110 000-Volt-Hochspannungsleitung. Hier schaltete sich eine Ersatzleitung automatisch ein.

Um Haushalte wieder mit Strom zu versorgen, wurden Mitarbeiter aus dem Wochenende gerufen. Wegen der vielen gekappten Verbindungen reichte der übliche Störungsdienst nicht mehr aus, wie L’huillier in einer Mitteilung informiert.

Nach Angaben von Jens Leinenbach, zuständig beim Unternehmen für die Stromnetze, werden die Reparaturen „wohl noch die ganze Woche dauern“.