1. Saarland

Stromausfall in Saarbrücken: Saarbahn und Saarbasar waren auch betroffen

Brand in Umspannanlage : Stromausfall in Saarbrücken trifft Zehntausende Haushalte – Blackout auch bei Saarbasar und Saarbahn (mit Bildergalerie)

Wäherend Haushalte bereits am Dienstagvormittag sukzessive wieder ans Netz gingen, traf es das Einkaufszentrum Saarbasar über viele Stunden. Und auch andere Unternehmen waren betroffen.

Steckengebliebene Aufzüge, ausgefallene Ampeln, Produktionsstopp bei Fleischgroßhändlern: Ein flächendeckender Stromausfall hat am Dienstagmorgen, 28. September, weite Teile der Landeshauptstadt lahmgelegt. Wie eine Sprecherin des kommunalen Versorgungsunternehmens berichtet, war es um 7.40 Uhr zu dem Blackout gekommen. Unter den betroffenen Stadtteilen waren demzufolge St. Arnual, Eschberg, Brebach-Fechingen und St. Johann. Zehntausende Wohnungen sollen nach dem Zwischenfall nicht mehr mit Elektrizität versorgt worden sein.

Demnach hatte es in einer Schaltanlage gebrannt. Das Feuer sei bei Routinearbeiten entfacht worden. Bevor die Saarbrücker Berufsfeuerwehr damit begann zu löschen, musste sichergestellt werden, dass der Strom an dieser Stelle abgeschaltet war, sagte ein Sprecher in der Leitstelle.

In dem Einzugsgebiet liegen zahlreiche Unternehmen, so auch fleischverarbeitende Industrie nahe des Osthafens. Hier ruhte teils die Arbeit. Außerdem fielen zahlreiche Ampeln aus. Dadurch sei es aber nicht zu Unfällen gekommen, wie die Polizei mitteilt.

Wer mit der Saarbahn von Brebach nach Saargemünd und zurück wollte, musste über eine Stunde auf einen Zug warten. Denn bis 8.50 Uhr war die Verbindung unterbrochen.

Auch der Saarländische Rundfunk (SR) war zeitweise ohne Anschluss ans Versorgungsnetz, darum sprang die Notstromanlage an. Einschränken gab es dadurch nicht, wie der Sender seinen Hörern mitteilte.

Die Feuerwehr war nicht nur damit befasst, den Brand zu löschen, der zu dem Stromausfall geführt hatte. Sie musste auch Menschen befreien, die in steckengebliebenen Fahrstühlen gefangen waren.

Nach Angaben der Saarbrücker Stadtwerke gingen ab 8 Uhr Haushalte nach und nach wieder ans Netz. Techniker hatten dafür die Versorgung über andere Umspannwerke geleitet. Um 9.40 Uhr sollen alle wieder mit Strom versorgt worden sein.

Mit einer Ausnahme: das Einkaufszentrum Saarbasar. Dort war es bis 13 Uhr nur möglich, einen Teil der Geschäfte wieder anzuklemmen. Verantwortliche des Energieversorgers gingen davon aus, dass im Laufe des Tages die restlichen Läden ebenfalls wieder angeschlossen sind.

 In einem Saarbrücker Umspannwerk ist am Morgen ein Feuer ausgebrochen. Die Berufsfeuerwehr ist im Einsatz.
In einem Saarbrücker Umspannwerk ist am Morgen ein Feuer ausgebrochen. Die Berufsfeuerwehr ist im Einsatz. Foto: BeckerBredel

Bei dem Zwischenfall soll niemand verletzt worden sein. Erste Schätzungen gehen in dem betroffenen Umspannwerk von mehreren 10 000 Euro Schaden aus.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Feuer in Umspannwerk sorgt für Stromausfall in Saarbrücken