1. Saarland

Streetworker wissen was läuft

Streetworker wissen was läuft

Kreis Neunkirchen. Die Bürger über die Arbeit der Streetworker aufklären - das ist die Idee der Aktion "Streetwork on Tour". Mit dem Termin am Dienstag, 9. April, ab 15 Uhr geht die Aktion auf dem Stummplatz in Neunkirchen in eine neue Runde. Wer kennt sie nicht? Die Streetworker im Saarland

Kreis Neunkirchen. Die Bürger über die Arbeit der Streetworker aufklären - das ist die Idee der Aktion "Streetwork on Tour". Mit dem Termin am Dienstag, 9. April, ab 15 Uhr geht die Aktion auf dem Stummplatz in Neunkirchen in eine neue Runde. Wer kennt sie nicht? Die Streetworker im Saarland. Der Begriff Streetworker kommt aus dem Englischen und bedeutet im Bereich des Sozialwesens Straßensozialarbeiter. Ihre Aufgabe ist es, mittels der methodischen Vorgehensweise Streetwork zu problembelasteten Zielgruppen, die nicht mehr von herkömmlichen sozialen Hilfeeinrichtungen erreicht werden, Zugang herzustellen, um ihnen im weiteren Verlauf Unterstützungsangebote zukommen zu lassen."Die Streetworker wissen, was läuft. Sie kennen ihre Klientel auf der Straße. Streetworker sind so etwas wie soziale Seismografen", sagt Thomas Braun, Vorsitzender der Landesarbeitsgemeinschaft Streetwork Saar. "Und weil sie ganz nah dran sind an denen, die es aus der Bahn geworfen hat, wissen sie auch, welche Hilfen die richtigen sind".

Das Projekt "Streetwork on Tour" gibt allen die Möglichkeit, die saarländischen Streetworker persönlich kennenzulernen, ihnen Fragen zu stellen oder Informationen über ihre Tätigkeit zu erlangen. Für alle Jugendlichen ist im Rahmen der Aktion ein Soccerfeld auf dem Stummplatz errichtet. Ab 15 Uhr wird ein Soccerturnier in zwei Altersklassen stattfinden. Anmeldungen sind hierzu bis kurz vor Spielbeginn möglich.

Zu gewinnen gibt es eine ganze Menge attraktiver Preise. Außerdem wird es eine Cocktailbar mit alkoholfreien Cocktails und einen Rauschbrillen-Kettcarparcours geben. Aufgebaut ist auch eine "Schwafel-Ecke", um zu Relaxen oder weitere Informationen und Projektangebote anzuschauen. red