Straßensperrungenwegen Schneebruch

Straßensperrungenwegen Schneebruch

Kreis NeunkirchenStraßensperrungenwegen SchneebruchRelativ glimpflich hat sich das gestrige Dauerschneetreiben auf den Straßenverkehr im Kreis Neunkirchen ausgewirkt. Vier glättebedingte Unfälle meldet die Polizei Neunkirchen nach dem Einsetzen des Schneefalls am Mittag, nur einen einzigen Unfall registrierten die Kollegen in Illingen

Kreis NeunkirchenStraßensperrungenwegen SchneebruchRelativ glimpflich hat sich das gestrige Dauerschneetreiben auf den Straßenverkehr im Kreis Neunkirchen ausgewirkt. Vier glättebedingte Unfälle meldet die Polizei Neunkirchen nach dem Einsetzen des Schneefalls am Mittag, nur einen einzigen Unfall registrierten die Kollegen in Illingen. Daneben gab es eine Reihe von "Rutschpartien", die querstehende Lkw und Pkw zur Folge hatten. Die B 41 musste laut Polizei kurz nach 19 Uhr vom "Bläddschesdohle" bis zur Ausfahrt Wiebelskirchen/Schiffweiler gesperrt werden, weil Schneebruch die Straße unpassierbar machte. Gleiches gilt für die Neunkircher Waldstraße. redNeunkirchenEuros purzeltenaus der JackentascheEinen Briefumschlag mit einem vierstelligen Geldbetrag hat ein 31-jähriger Neunkircher verloren. Den Betrag hatte er nach Mitteilung der Polizei zuvor in der Bank-1-Saar-Filiale in der Neunkircher Lutherstraße abgehoben. Der Umschlag mit dem Geld fiel ihm wohl aus der Jackentasche als er auf dem Weg zu seinem in der Lutherstraße geparkten Auto war, oder als er das Gefährt vom Schnee befreite. In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, dass sich der Unterschlagung strafbar macht, wer Fundsachen behält, statt sie beim Fundbüro der Stadt oder der Polizei abzugeben. redHinweise an Polizei Neunkirchen, Tel. (0 68 21) 20 30.NeunkirchenBürgerbüro schließt heute früherDas Neunkircher Bürgerbüro ist heute nicht wie sonst bis 18 Uhr geöffnet. Wie die Stadtpressestelle mitteilt, ist am heutigen Mittwoch nur von 8 bis 16 Uhr geöffnet. redeppelbornLurçat-Sammlung genießt weltweiten RufDie Pariser Akademie der Künste und Eppelborn haben eines gemeinsam: Sie beherbergen die weltweit größten Sammlungen mit Werken von Jean Lurçat. Dass ein derart renommiertes Museum in Eppelborn ist, geht zurück auf die Begeisterung von Paul Ludwig und Matthias Marx für den französischen Künstler. Pfarrer Marx ist heute die "Seele" des Museums. > Seite C 3

Mehr von Saarbrücker Zeitung